Naturpark Reinhardswald

Neue Info-Stele zum Naturdenkmal Rosenberg

Bild anzeigen

Liebenaus Bürgermeister Harald Munser und Bianka Zydek, Geschäftsführerin im Naturpark Reinhardswald, präsentieren die neue Info-Stele.

© Foto: Naturpark Reinhardswald

Liebenau (hak) - Neue Info-Stelen informieren zukünftig Besucher über Naturhighlights im Naturpark Reinhardswald. Die erste Info-Stele wurde in der Gemarkung Liebenau aufgestellt. „Mit der neuen Info-Stele können wir unseren Besuchern und Einheimischen die Besonderheiten unsere Region näher bringen. Rustikale Eiche im modernen Design, das passt wunderbar in unseren Naturpark“, freut sich Bürgermeister Harald Munser.
„Die Info-Stele am Naturdenkmal Rosenberg ist unser Prototyp, weitere Stelen in der Naturpark-Kulisse werden folgen. Der Prototyp inklusive eines Bauplanes wurde vom Land Hessen gefördert und von der Agentur Cognitio aus Niedenstein entworfen“, berichtet Bianka Zydek, Geschäftsführerin im Naturpark Reinhardswald. Der Naturpark verspricht sich hiervon eine Bereicherung des Angebotes. Naturhighlights gibt es viele, doch werden diese nicht immer als solche erkannt. „Wir möchten mit unserem Projekt Aufklärung leisten und Umweltbildung betreiben. Unsere Besucher und die Bevölkerung vor Ort sollen erfahren, was es hier in Nordhessen für Schätze gibt“, erklärt Zydek. In diesem Jahr sind noch fünf weitere Stelen geplant, u.a. am Naturschutzgebiet Rothbalzer Teich in Immenhausen sowie am Naturwaldreservat Weserhänge im Reinhardswald. Hierfür konnten Mittel aus dem Regionalbudget akquiriert werden.
Die Standorte der Stelen sind in das Rundwanderwege-Konzept des Naturparks eingebunden. Die Stelen werden an den neuen Naturpark-Rundwanderwegen platziert. „Damit können wir die bereits attraktiven, naturnahen Rundwanderwege noch verbessern. Qualität ist unser Ziel“, berichtet Zydek. Die Stele am Naturdenkmal Rosenberg steht an dem neuen Naturpark-Rundwanderweg „Zum Naturdenkmal Rosenberg (1)“, der im vergangenen November gemeinsam mit der Gemeinde Liebenau eingeweiht wurde. Er beginnt am Wanderparkplatz an der Feuerwehr in Niedermeiser und ist rund 8 Kilometer lang. Neben dem Naturdenkmal Rosenberg ist auch das Naturschutzgebiet Messhagen angebunden. Hier soll später auch noch eine Info-Stele aufgestellt werden.
Weitere Infos, Routenverläufe und gpx-Tracks zu den Naturpark-Rundwanderwegen und Naturhighlights sind auf der Internetseite des Naturparks zu finden unter www.naturpark-reinhardswald.de. Weitere Infos erteilt gern die Tourist-Information Naturpark Reinhardswald in Hofgeismar unter Tel. 05671/999222.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder