Klinikum Weser-Egge

Deutscher Meister bekommt künstliches Gelenk

Bild anzeigen

Holger Knie ist Deutscher Meister im Keulenwurf und hat von Prof. Rolf Haaker ein neues Knie bekommen.

© Foto: privat

Brakel (ozm) - Ausgerechnet das Knie von Holger Knie machte beim Hochsprung irgendwann schlapp. Der ehemalige Zehnkämpfer musste auf Kugelstoßen und Speerwerfen umsatteln. Im Oktober vergangenen Jahres ging auch das nicht mehr. Der 69jährige aus Bremerhaven bekam einen Tipp von einem befreundeten Sportler, der ebenfalls von Prof. Rolf Haaker, Chefarzt der Klinik für Orthopädie des Klinikum Weser-Egge, Standort Brakel, behandelt wurde.
"Wir haben eine Monoschlitten-Prothese eingesetzt. Das ist ein Teilersatz des Kniegelenks", berichtet Prof. Haaker. Dank Physiotherapie ist Holger Knie mittlerweile wieder fit. "Mein Training habe ich angepasst und die Gewichte, die ich werfe oder stoße, erst einmal reduziert."
Holger Knie, der im vergangenen Jahr unter anderem Deutscher Meister im Keulenwurf war, ist optimistisch, dass er wieder zu seiner alten Form zurückfindet. "Das wichtigste für mich war, dass Prof. Haaker sofort erkannt hat, dass Sport meine Leidenschaft ist."

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder