Freilichtbühne Bökendorf

Herrliche Albernheiten und mitreißende Musik

Von Marc Otto
Bökendorf - Mit „Eine Woche voller Samstage“ und „Eine Hochzeit zum Verlieben“ startet die Freilichtbühne Bökendorf in ihren Theatersommer 2018: Das Kinderstück begibt sich damit auf eine liebenswerte Reise voller Albernheiten, die den tristen Alltag eines verstockten Stubenhockers durcheinander wirbelt, während das Erwachsenenstück einmal mehr zum Musical wird - und zwar mit einem glücklosen Hochzeitssänger als Protagonisten.

alle Bilder anzeigen Bild anzeigen

Am Samstag kommt das Sams, das wissen sowohl die vier Erzähler als auch die Darsteller der Hauptfiguren im Kinderstück.

© Foto: Otto

„Eine Woche voller Samstage“ orientiert sich am Kinderbuch-Klassiker von Paul Maar und beantwortet die Frage, wofür eigentlich das „Sams“ in „Samstag“ steckt. Herr Taschenbier, ein ordnungsliebender Mann, bekommt unverhofft Besuch von einem merkwürdigen Wesen mit feuerroten Haaren, Rüsselnase und blauen Punkten im Gesicht. Es handelt sich um das Sams, vorlaut und aufgeweckt, das mit fröhlichem Chaos gegen biedere Ordnung angeht. Ausgerechnet den Herrn Taschenbier erklärt es zu seinem „Papa“ und folgt ihm fortan überall hin, sei es ins Kaufhaus, ins Büro oder in die Schule. Welchen Schabernack es dort zu treiben gibt? Jede Menge! Was mag Herr Taschenbiers Vermieterin Frau Rotkohl zu alldem sagen? Herr Taschenbier möchte es nicht wirklich herausfinden!
80 Darsteller unter der Regie von Miriam Scholz bringen diese unterhaltsame Geschichte auf die Bühne, die Premiere steigt am Sonntag, 3. Juni, um 16 Uhr. Insgesamt wird das Kinderstück 17 Male aufgeführt werden, bis 9. September. Hervorzuheben ist der 10. Juni - dann wird die Nachmittagsvorstellung um 16 Uhr am Tag des Freilichttheaters stattfinden.
In „Eine Hochzeit zum Verlieben“ begeben sich die Zuschauer ins New Jersey des Jahres 1985, wo Geiz noch geil ist und Frisuren riesig sind. Im Mittelpunkt steht Robbie Hart, Möchtegern-Rockstar und beliebter Hochzeitssänger. Er steht bei heiratswilligen Paaren hoch im Kurs - bis ihn seine eigene Verlobte verlässt und Robbie damit gründlich die Freude an Hochzeiten verhagelt. Fortan verbreitet er die Botschaft, dass Liebe der Untergang ist - und seine Band-Mitglieder fragen sich möglicherweise, ob es eine gute Idee war, ihn zu weiteren Hochzeitsauftritten zu überreden. Mitansehen muss dies alles auch die liebenswerte Kellnerin Julia, selbst verlobt mit dem Finanzhai Glenn...
Regie führt im Musical Anke Lux; 60 Schauspieler werden auf der Bühne singen, tanzen und für mächtig Stimmung sorgen. Die Premiere legt los am Samstag, 30. Juni, um 20 Uhr. Insgesamt werden - bis zum 8. September um 20 Uhr - 17 Aufführungen auf die Bühne gebracht werden.
Die telefonische Vorbestellung von Eintrittskarten ist möglich unter Tel. 05276/8043, und zwar montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 15.30 bis 17.30 Uhr. Auch eine Online-Bestellung wird angeboten unter www.freilichtbuehne-boekendorf.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder