Paul-Gerhardt-Schule Dassel

Schüler beweisen Börsen-Geschick

Bild anzeigen

Die Gewinner des VR-Börsenspiels der Paul-Gerhard-Schule in Dassel mit Manfred Braun, Koordinator für Berufs- und Studienorientierung, Claudia Günther, Beraterin der VR-Bank, und Peter Koch, Leiter der Privatkundenbank der VR-Bank in Südniedersachsen eG.

© Foto: privat

Dassel (ozm) - Im Frühjahr 2016 fand das bundesweite VR-Börsenspiel der Volks- und Raiffeisenbanken statt. Im Bereich Südniedersachsen nahmen diesmal 132 Schüler und Schülerinnen der 10. Klassen der Paul-Gerhardt-Schule in Dassel mit großem Erfolg teil. Peter Koch, Leiter der Privatkundenbank der VR-Bank in Südniedersachsen eG, der das VR-Börsenspiel an der Schule begleitete, freute sich über die hervorragenden Ergebnisse aus Dassel.
Bei der Siegerehrung, die in der Aula der Paul-Gerhardt-Schule stattfand, wurde die Gruppe „Mick Hahaodeli“ mit Iljana Hahndorf, Katharina Hachfeld, Cara Marie Dörries, Marie Lindner hervorgehoben. Sie belegte in der Gesamtwertung den hervorragenden 1. Platz von allen bundesweit teilnehmenden Gruppen. Den 2. Platz erreichte die Gruppe „Wallstreet Winners“ mit Hendrik Rudhoff, Pia Hendrian, Lea Leßmann und Sally Zummach. Die „Börsenwildschweine“ erreichten den 3 Platz: Gero Garthen, Ingo Bulla, Roberto Maiellaro, Jannik Mönkemeier und Pridon Rabius.
Auch der Schulleiter, Gerhard Wittkugel, war von dem Engagement der Schülerinnen und Schüler angetan. „Mit dem VR-Börsenspiel lernen Jugendliche den Börsenhandel selbstständig und unter realen Bedingungen kennen“, so Wittkugel. Im Online-Spiel werden die Abläufe des Börsengeschäfts vom Kundenauftrag über den Handel bis zur Abrechnung wie in einem realen Depot simuliert. Manfred Braun, Organisator des Börsenspiels an der Schule, hob die Bedeutung des Spiels für die praktische Vorbereitung der Themen „Wirtschaft“ und „Globalisierung“ hervor, die in der Oberstufe ausgiebig behandelt werden.
Mit einem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro im Depot haben die Teilnehmer die Möglichkeit, wie in der Realität an der Börse zu investieren und so aktiv dieses komplexe Thema zu lernen und zu leben. Für die Schüler war es interessant zu sehen, welche Auswirkungen ihre Entscheidungen auf ihr Depot hatten. Das Spiel gibt ihnen einen realistischen Einblick in den Kauf und Verkauf von Wertpapieren. Und viele Teilnehmer beschäftigen sich sogar freiwillig mit dem Finanzteil in der Zeitung oder im Internet. "Die Börse ist ein spannendes, aber auch komplexes Thema. Wir freuen uns, dass wir so viele Schüler hierfür begeistern und sie mit dem VR-Börsenspiel erste Erfahrungen auf dem digitalen Parkett sammeln konnten“, so Peter Koch bei der persönlichen Übergabe der Preise in Dassel.
Alle 132 Schüler der teilnehmenden Gruppen wurden für Ihr Engagement mit einem Preis von der VR-Bank in Südniedersachsen eG belohnt. Die fünf bestplatzierten Gruppen erhielten zusätzlich Geldpreise.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder