Suchtprävention mit HipHop

Nieheim (ozm) - Beim HipHop-Workshop im Jugendzentrum „Timeout“ in Nieheim setzen sich Jugendliche aktiv mit dem Thema Sucht auseinander.
Initiiert wurde die Aktion durch die Suchtprävention des Caritas Beratungszentrums Brakel. „Bereits seit 2011 gibt es die HipHop-Workshops für Jugendliche im Rahmen der nordrhein-westfälischen Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“, berichtet Angela Sickes (Suchtprophylaxefachkraft).
Ein wesentlicher Bestandteil des Projekts ist der intensive Austausch über die Themen Konsum, Suchtmittel und Abhängigkeit. Hierfür trafen sich die Teilnehmerinnen im Vorfeld des eigentlichen Workshop-Tages mit der Suchtprophylaxefachkraft und der Mitarbeiterin des Jugendzentrums. Aus diesem Treffen entstand der Text des selbst geschriebenen Songs.
Sichtlich begeistert über den im Vorfeld zugesandten Text begrüßt Daniel Schneider, Leiter der Rapschool NRW (Lage), die vier Teilnehmerinnen. Fünf Stunden hat sich der Profi Zeit genommen, um mit den Jugendlichen einen Beat auszusuchen, das Rappen zu üben und den Text professionell aufzunehmen.
Das Ergebnis kann sich hören lassen! Mittlerweile hat es der Song mit dem Titel „Die Sucht-Schlucht“ bis ins Internet geschafft und steht zum Download frei zur Verfügung: http://www.suchtgeschichte.nrw.de/youth/hiphop_workshop/index.php.
Weitere Informationen zur Suchtprävention im Kreis Höxter finden Interessierte unter www.bz-brakel.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder