„Jackpot“ für den Abiturjahrgang 2022

„CABISINO - 12 Jahre Glücksspiel!“

Bild anzeigen

Die Schulgemeinschaft gratuliert allen Schülerinnen und Schülern zum erfolgreichen Schulabschluss.

© Foto: Dr. Dietmar Meletzus

Höxter (ozm) - Im Rahmen eines Festaktes sind den diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten des König-Wilhelm-Gymnasiums (KWG) nun ihre Abschlusszeugnisse überreicht worden.
Nach dem feierlichen Abiturgottesdienst mit Pastor Jonas Klur und Pfarrer Uwe Neumann in der St. Nikolai-Kirche, fanden sich alle in der Aula des KWG zur Zeugnisvergabe ein. Der Festakt wurde eingerahmt durch musikalische Beiträge von Sebastian Hagspiel, Franka Keßenich und Leon Kniffki.
Die Jahrgangsstufensprecher Anne Hartenstein und Leon Kniffki begrüßten ihre Jahrgangsstufe, die Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie die Ehrengäste und übergaben dann das Wort an Schulleiterin Heike Edeler, die in ihrer Rede auf die Suche nach dem tieferen Sinn hinter dem von den Schülerinnen und Schülern gewählten Abimotto „Cabisino – 12 Jahre Glücksspiel!“ einging. Humorvoll zog sie Parallelen zwischen der Wissenschaft der „Ludologie“ und Glücksforschung und dem Schulalltag der Abiturientinnen und Abiturienten. Sie rief die Abiturientia dazu auf, sich mit Vernunft und Mitgefühl für den Frieden in der Welt einzusetzen. Heike Edeler betonte darüber hinaus, dass dieser Abschlussjahrgang die vielen ungewöhnlichen und neuen Situationen, die der Unterricht zu Pandemiezeiten mit sich brachte, geduldig und besonnen mitgetragen habe und bedankte sich bei den Tutoren des Abiturjahrgangs, Melissa Rehermann und Christian Austermühl, für ihre kompetente Jahrgangsstufenleitung und dem Oberstufenkoordinator Herrn Westermann für die Organisation und intensive Begleitung und Beratung in den letzten drei Jahren.
Im Anschluss wurden viele Schülerinnen und Schüler für ihre herausragenden Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik und Chemie, aber auch für ihr musikalisches oder soziales Engagement am KWG, z. B. als Schulsanitäter, geehrt. Eine „1“ vor dem Komma haben 25 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs erreicht, vier sogar die Traumnote 1,0!
Bürgermeister Daniel Hartmann gratulierte in seinem Grußwort allen Abiturientinnen und Abiturienten: „Ich bin froh und stolz zugleich, dass wir hier in Höxter ein so renommiertes Gymnasium beheimaten dürfen. Unsere Lehrerinnen und Lehrer gestalten hier nicht nur mit ihrem Unterricht, sondern auch mit ihrem oft sehr persönlichen Engagement, das weit über den Lehrplan hinausgeht, einen Lern- und Lebensraum, der wirklich seinesgleichen sucht. Das hohe Niveau des diesjährigen Abiturjahrgangs spricht da für sich.“ Er wies ebenso darauf hin, dass auch der Kreis Höxter viele berufliche Perspektiven für den Jahrgang biete. „Die Gemeinschaft, die hier im Abiturjahrgang 2022 des König-Wilhelm Gymnasiums über die letzten Schuljahre gewachsen ist, kann hoffentlich so schnell nichts erschüttern. Die Pandemie hat in den letzten Monaten leider dafür gesorgt, dass Partys und andere Veranstaltungen nur bedingt möglich waren. Dafür haben die Schülerinnen und Schüler in vollem Umfang mitbekommen, wie schnell das KWG die Digitalisierung umgesetzt hat. Diese Zeit hat sie alle zusammengeschweißt.“

Den Höhepunkt der Veranstaltung bildeten natürlich die Reden der Jahrgangsstufensprecher und der Tutoren. Beide resümierten über die in diesen Zeiten besonders nervenaufreibende Oberstufenzeit. So berichteten Anne Hartenstein und Leon Kniffki darüber, dass auf vieles verzichtet werden musste: Auslandsaustausch, Feiern oder die Studienfahrt hätten wegen der Pandemie nicht stattfinden können. Sie sahen im Distanzunterricht und getrennten Lerngruppen aber auch Vorteile, zum Beispiel die flexiblere Zeiteinteilung beim Bearbeiten der Aufgaben.
Im Namen der Tutoren lobte Christian Austermühl in seiner Rede die Atmosphäre in der Jahrgangsstufe oder auch den gelungenen Aktionstag, der den jüngeren Schülerinnen und Schülern des KWG viel Freude bereitet habe. Zudem bezweifelte er, dass der Weg zum bestandenen Abschluss wirklich ein Glücksspiel gewesen sei. Schließlich hätten die Abiturientinnen und Abiturienten ihre Kenntnisse und Fertigkeiten nicht zuletzt in den Prüfungen unter Beweis gestellt.
Anschließend wurden dann die lang ersehnten Abschlusszeugnisse gemeinsam mit einem Blumengruß des Ehemaligen- und Fördervereins an folgende Schülerinnen und Schüler übergeben:

Indira Alija, Yonas Ansari, Bosse Ansorge, Johannes Bader, Denise Besche, Konstantin Bien, Claire Böhlitz, Jule Bömelburg, Sina-Sophia Brückner, Caner Coskun, Jasper Deilke, Emir Derya, Vivien Dohmann, Meryem Esen, Paul Fien, Tobias Fricke, Sophie Funk, Hanne Gersch, Lisa-Marie Gobrecht, Cara Goldschmidt, Lennert Goosen, Irem Gör, Leonie Gröne, Louisa Grüger, Sebastian Hagspiel, Anne Hartenstein, Jan Heider, Myron Heinemann, Jonas Held, Noah Hesse, Lisa-Marie Hubert, Kaan Idil, Philip Isaak, Kira Jobst, Franka Keßenich, Thomas Kliewer, Leon Kniffki, Maxim Knop, Hannah Korte, Anne Sofia Koulouris, Lea Kramer, Rahmina Krasniqi, Vivek Kumar, Marco Lämmchen, Ole Meier, Johanna Meise, Armin Melms, Mary-Lu Menne, Lars Möhring, Jana Moseke, Nico Neubauer, Lea Neumann, Sude Ökdem, Vivien Ortmann, Flora Pammel, Tjelle Peter, Niklas Pottmeier, Lea Shirin Razavi Nik, Alyssa Reede, Lennart Reimann, Louisa Ridder, Maike Robrecht, Lena Robrecht, Victoria Rung, Kira Rüsing, Johanna-Karina Salmann, Luca-Elias Schäfer, Niklas Schäfer, Chiara-Lynn Schata, Noah Finn Schikora, Anna-Lena Schlüter, Max Schmidtke, Lina Schoppmeier, Yara Sievers, Sarina Sonnenburg, Hagen Speith, Henry Struck, Lydia Topp, Sofia Ummen, Antonia Vieth, Niklas Voß, Max Vössing, Greta Westermeier, Ruth Westermeier, David Winkels, Josua Wolf, Asya Yildiz.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder