Gemeinschaftliche Unternehmer-Aktion

„Ein Dorf hält zusammen“

Bild anzeigen

.

© Foto: privat

Bosseborn (ozm) - Unter dem Motto „Gemeinsam schaffen wir das“ beweist das Höxteraner Höhendorf Bosseborn mit seinen 503 Einwohnern, dass es nur zusammen geht. Gerade im Schneechaos der letzten Wochen.
Seit 18 Jahren eben die Buchhändlerinnen Susanne Weide und Andrea Duurland in Bosseborn. Durch den Lockdown konnte Andrea Duurland ein Miteinander der Bosseborner beobachten. Ob es Nachbarin Julia und ihr Vater Friedrichsind, die dem 85-jährigen Nachbarn Leonhard helfen, die Straße vom Eis frei zu kratzen, oder ob morgens um 7 Uhr vom Nachbarn Michael der Traktor angeworfen wird, um für alle Nachbarn den Gehweg frei zu räumen. Alle packen an und helfen sich gegenseitig.
Auch Unternehmer, die eine größere Lieferung per LKW erwarteten, stellte das Schneechaos vor Rätsel. Doch Tobias war sehr erleichtert, dass er seine Ware bei Antonia und Dietmar abladen lassen konnte. Das zeichnet ein Miteinander aus. Dieses Miteinander haben die beiden Buchhändlerinnen zum Anlass genommen, die Aktion „Ein Dorf hält zusammen“ ins Leben zu rufen. Andrea Duurland telefonierte akribisch drei Tage durch Bosseborn, um alle selbstständigen Unternehmer ausfindig zu machen. Es sind 24 verschiedene Dienstleister im Dorf beheimatet.
Als eine kleine Geste der Nächstenliebe haben alle Unternehmer Geld gespendet, davon wurden FFP2- und OP-Masken angeschafft. Das Ziel war, jedem Bosseborner eine FFP2- und 10 OP-Masken zu schenken. „Bitte bleiben Sie gesund“, lautet die Botschaft. Es beteiligten sich DJ Markus & Markus, Upcycling Fairy Manuela Bömmelburg, Block Reisen, Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dietz & Mrugalla-Rox, InsaneSoft Christian Fleischmann, Ergotherapie und Handarbeit Helena Nolte, Pension Buttgereit, Bestattung Schlenke, Metzger M. Drüke, Nägel und Gut Angela Kieneke, Pollmann Montagetechnik, Werbeagentur Buttgereit, Michael Kordisch Zimmerei & Dachdeckerei, Tischlerei Florian Hesse, Holztransporte Christian faupel, Michael Pollmann Bau- & Möbeltischlerei, Getränke Potthast, Oliver Bierbüsse Wald-& Landschaftspflege, KfZ-Service Dahlheimer, Dr. med. Armin & Silke Schwickardi, DJ 70 Christian Grothe, Planungsbüro Kieneke, Landwirt Ulrich Drüke und Bücher Brandt.
Die Masken wurden von Conni unter coronabedingten Hygienemaßnahmen in eine Tüte verpackt. Vor kurzem wurden sie, mit einem von Antonia gedruckten Flyer der beteiligten Unternehmen, persönlich in jedes Haus gebracht.
Mit Maske und Mindestabstand klingelten, wo es möglich war, die freiwilligen Verteilerinnen Susanne, Andrea, Claudia und Antonia an jede Türe, um Hallo zu sagen und ein nettes Wort an die Bewohner zu richten. Da wurden für ein paar Minuten die Sorgen und die Einsamkeit vergessen, die Botschaft ist klar formuliert: „Ein Dorf hält zusammen“.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder