15. KWG-Studienbörse gibt wertvolle Tipps

Höxter (ozm) - Eine große Frage beschäftigt zurzeit wieder viele Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen Q1 und Q2: Was mache ich nach dem Abi oder der Fachhochschulreife? Das Angebot wird von Jahr zu Jahr größer und leicht kann man bei den aktuell 19.272 Bachelor- oder Masterstudiengängen allein in Deutschland den Überblick verlieren.
Das KWG sieht deshalb in seiner Studien- und Berufsorientierung einen wichtigen Baustein des schulischen Beratungsangebotes, so Schulleiterin Heike Edeler. „Die KWG-Studienbörse ist somit für uns eine großartige Veranstaltung, um unsere Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei ihrer Studien- oder Berufswahl zu unterstützen.“
Zum 15. Mal waren deshalb nun wieder mehrere Unternehmen aus der Region im KWG, um über ihre Berufsfelder, Ausbildungsmöglichkeiten und Stärken zu informieren. In kleinen Gruppen konnten die Schülerinnen und Schülern mit den einzelnen Vertretern ins Gespräch kommen und ihre Fragen von den Expertinnen und Experten vor Ort beantworten lassen. So nutzen viele KWGler aus der Oberstufe das Angebot, Einblicke in heimische Unternehmen zu bekommen, die man sonst vielleicht gar nicht bei der eigenen Berufswahl in Betracht gezogen hätte.
„Ich fand es interessant zu sehen, dass man nach dem Abitur nicht nur das ,klassische Studium‘ in einer anderen Stadt zur Auswahl hat, sondern auch hier in der Region einige ansprechende Möglichkeiten hat, um nach der Schule weiter zu machen“, so Ole Reimann (Q1). Auch Lena Oppermann (Q1) betont: „Meiner Meinung nach war die Studienbörse eine Chance, um alles über den Wunschberuf zu erfahren und eine in dem Bereich arbeitenden Person über persönliche Erfahrungen auszufragen. Es gab uns Schülern die Möglichkeit, genauer in den Beruf hineinzuschnuppern und zu sehen, wie viele Alternativen es in unserem Interessenbereich gibt.“
Doch nicht nur die Schülerinnen und Schüler waren mit der Studienbörse sehr zufrieden. Auch die beiden Beauftragten für die Studien- und Berufsberatung am KWG, Jana Lesmann und Andre von Rüden, zogen ein positives Fazit. „Wir freuen uns sehr, dass die Veranstaltung so gut von den hiesigen Unternehmen unterstützt wird“, so Andre von Rüden. „Die Rückmeldungen der anwesenden Vertreterinnen und Vertreter waren durchweg erfreulich und bestärken uns, im nächsten Jahr in die 16. Auflage unserer Studien- und Ausbildungsbörse zu gehen. Daher noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Experten und Dozenten, die sich zum Teil schon seit mehreren Jahren für unsere Schülerinnen und Schüler hier am KWG engagieren!“

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder