Diakonie Höxter bittet um Unterstützung

Ehrenamtliche Mitarbeiternde gesucht

Höxter (ozv) - Die Beratungsstelle der Diakonie in Höxter spürt in allen ihren Arbeitsbereichen die sozialen Folgen der gegenwärtigen Krisen, sei es die Corona-Pandemie oder der Krieg in der Ukraine.

Bild anzeigen

Astrid Schäfers

© Foto: Diakonie Höxter

„In diesen schwierigen Zeiten hat sich die Nachfrage nach unseren Beratungs- und Hilfsangeboten deutlich verstärkt. Wir sind auf die Unterstützung durch Ehrenamtliche angewiesen, die sich ehrenamtlich für die Diakonie in Höxter engagieren“, sagt Astrid Schäfers. Sie ist die neue Leiterin der Beratungsstellen der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. in Warburg und Höxter.
Aktuell sucht die Diakonie dringend ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Schuldnerberatung und die Evang. Familien- und Schwangerenbegleitung (EFaS).
In der Schuldnerberatung geht es um Unterstützung zum Beispiel bei Sekretariatsarbeiten, Aktenpflege, Ablage und Eingabe. Für diese ehrenamtlichen Aufgaben dürfen sich Schülerinnen und Schüler von Berufskollegs genauso angesprochen fühlen wie Rentnerinnen und Rentner sowie Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen etwas Zeit für ein Ehrenamt haben.
Ebenso sucht die Diakonie Ehrenamtliche, die sich vorstellen können, im Rahmen des Projektes „Evang. Familien- und Schwangerenbegleitung“ (EFaS) Familien mit Alltagsschwierigkeiten zu begleiten und zu unterstützen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder