Fahrradexkursion an der Nethe

Höxter (ozm) - Flüsse und ihre natürlichen Überschwemmungsgebiete, die Auen, gehören zu den artenreichsten und zugleich am stärksten bedrohten Lebensräumen. Die Nethe ist ein gutes Beispiel dafür und als Naturschutzgebiet und FFH-Gebiet ausgewiesen. Am Samstag, 13. Mai 2017, bietet die Kreisgruppe Höxter des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (BUND) zusammen mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Kreisverband Höxter und der Volkshochschule Höxter-Marienmünster eine Fahrradexkursion am Netheradweg von Brakel bis zur Wesermündung an. Es wird mehrere Haltepunkte mit Kurzvorträgen zu verschiedenen Aspekten der Gewässer- und Auenökologie sowie des Biotop- und Artenschutzes geben. Mittags wird Zeit für ein selbstmitgebrachtes Picknick eingeplant. Die Radtour soll in lockerem Tempo und familiengeeignet geführt werden. Kinder sind ab acht Jahren mit ihren aufsichtsführenden Eltern willkommen. Beginn und Treffpunkt ist um 11:00 Uhr am Bahnhofsparkplatz in Brakel. Sportliche Fahrradfahrer aus Höxter radeln in eigener Regie den Weg bis Brakel vorweg. Die anderen geben bei der Anmeldung, die über die Volkshochschule Höxter (Tel. 05271-9634303) erfolgt, mit an, ob sie mit der Bahn um 10.10 Uhr von Höxter nach Brakel fahren wollen. Die Plätze für Fahrräder im Zug sind begrenzt, und die Kosten sind nicht in der Teilnehmergebühr von 5 Euro/ ermäßigt 2,50 Euro enthalten. Wer mit dem Auto nach Brakel kommt, mit den Fahrrädern an Bord, kann auf dem Rückweg den Zug von Godelheim nach Brakel benutzen. Wetterangepasste Kleidung und eigene Verpflegung ist erforderlich. Die Veranstaltung endet an der Nethemündung in die Weser in der Nähe von Godelheim spätestens um 18 Uhr. Von dort ist es nicht mehr weit bis Höxter.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile