Fahrt zur liberalen jüdischen Synagoge

Höxter/Paderborn (ozm) - Seit einigen Jahren bilden interreligiöse Begegnungen neben den Friedensgebeten einen Schwerpunkt in der Arbeit des Runden Tisches der Religionen in Höxter. Zum Runden Tisch gehören außer der Evangelischen und Katholischen Gemeinde die Baptisten-Gemeinde am Knüll, die Türkisch-Islamische Ulu-Moschee-Gemeinde und die Bahá’ì-Gemeinde. Außerdem arbeiten der Verein Welcome e.V. und das Kommunale Integrationszentrum des Kreises mit.
Die Fahrten zum Glaubensgarten während der Landesgartenschau, zur Zentralmoschee nach Münster und der Besuch von Vertretern der Jüdisch-Christlichen Gesellschaft in Paderborn zählten zu den Höhepunkten der bisherigen Begegnungen.
Für den 17. Juni 2018 steht jetzt wieder eine Fahrt auf dem Programm: Die liberale jüdische Gemeinde in Paderborn lädt zum Besuch der Synagoge und zum Gespräch ein. Nachmittags schließen sich ein Spaziergang zur Kaiserpfalz und eine Führung dort an.
Der Bus startet um 12 Uhr am ehemaligen Hallenbad in Höxter, Rückkehr wird gegen 19 Uhr sein. Für Verpflegung sorgt jeder selbst. Die Kosten für Fahrt, Eintritt und Führung betragen 20 Euro pro Person, Kinder, Jugendliche und Familien erhalten eine Ermäßigung.
Anmeldungen nimmt das Kommunale Integrationszentrum des Kreises unter Tel. 05271/9653613 entgegen. Sie können sich bis zum 13. Juni mittwochs und donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags vormittags von 8.30 bis 12.30 Uhr anmelden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile