KHWE etabliert neues Angebot

Notfallknopf für Senioren

Bild anzeigen

Ein Hausnotruf sorgt für Sicherheit und Unterstützung.

© Foto: KHWE

Kreis Höxter (ozm) - Ob ein Sturz, ein Schwächeanfall oder Schlimmeres – mit dem Alter steigt bei älteren Menschen die Sorge vor kleineren oder größeren Notfällen im Alltag. Mit dem neuen Hausnotruf-Angebot der KHWE können die Senioren weiterhin sicher in ihrem gewohnten zu Hause leben. "Per Knopfdruck kann über einen kleinen Sender Kontakt zur Notrufzentrale des Caritasverbandes hergestellt werden", sagt Claudia Schüler, Leitung der Ambulanten Caritas Pflegestation der KHWE.
Damit ist es ohne Probleme möglich, in kürzester Zeit Hilfe zu rufen. "Angst davor, alleine und hilflos zu sein, muss niemand mehr haben", betont Schüler. Der Hausnotruf funktioniert denkbar einfach: Die Senioren sind über einen Sender, den sie an einer Kette oder einem Armband mit sich führen, mit der Basisstation im Haus verbunden. Die Reichweite der Basisstation beträgt 200 Meter. Unmittelbar nach Auslösen des Alarms, nehmen Fachleute Kontakt mit der betroffenen Person auf, 24 Stunden am Tag.
Die eingehenden Meldungen werden sofort in der Notrufzentrale des Caritasverbandes bearbeitet. "Die Fachleute dort kennen die Situation der Anrufer und sind über deren Gesundheitszustand informiert. Das ermöglicht es, angemessen zu reagieren", ist Claudia Schüler von dem Angebot überzeugt und betont: "Über eine Freisprechverbindung zum Hausnotruf können die Mitarbeiter die Beschwerden oder akuten Probleme erfragen und schnell und gezielt sachgemäße Hilfe schicken.
Nutzer des KHWE-Hausnotrufes haben einen besonderen Vorteil. Sie profitieren von dem großen Netzwerk für Pflege und Betreuung der KHWE. Dazu gehören die ambulanten Caritas Pflegestationen für häusliche Pflege, die die Beratung, Betreuung und hauswirtschaftliche Versorgung für das Leben zu Hause gewährleisten sowie unsere Seniorenhäuser, die teil- und vollstationäre Pflege anbieten.
Die Kosten werden unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. mit Pflegegrad) von den Pflegekassen übernommen. Darüber hinaus können verschiedene Pakete gebucht werden, die auch bei Vorliegen eines Pflegegrades nicht übernommen werden. Weitere Infos und Buchung des Hausnotrufes unter Tel. 05272/607 5555 oder per Mail unter hausnotruf@khwe.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder