Schalke auf hoher See

Bild anzeigen

.

© Foto: privat

Höxter (ozm) - Der kleine Max ist mittlerweile schon fast in der 2. Klasse. Vor genau 2 Jahren machten sich die Wackelzahnkinder (zukünftigen Schulkinder) mit ihren Erzieherinnen aus der Blumengruppe aus der Kita St. Nikolai auf den Weg zur Weser.
Aber es war nicht irgendein Tag, an dem sie die Weser besuchten, denn es war etwas ganz Besonderes, was von statten gehen sollte.
Alle zukünftigen Schulkinder hatten das auf ein Blatt Papier gemalt, was das Schönste für sie ist. Mit Vornamen, Alter und Kita Stempel, wurden die wunderschönen Bilder zuvor in ein Marmeladenglas gerollt und festverschlossen.
Was könnte das wohl werden?
Passend zu unserem damaligen Jahresthema „Der Regenbogenfisch und die Welt der Gefühle“, hatten wir uns in der Blumengruppe überlegt, doch mal eine Flaschenpost auf große Reise zuschicken.
Also: Lange Rede kurzer Sinn und Butter bei die Fische, ging es los zum Weserufer. Jedes Kind durfte seine persönliche Flaschenpost sooo weit wie möglich in die Weser werfen.
Auf große und vor allem lange Reise sollten sich die Gläser machen. Das tat eine Flaschenpost auch wirklich.
Ein liebevoll verpacktes Paket trudelte am 07.06.2022 bei uns in der Kita ein.
Alle wunderten sich, was es mit dem Paket auf sich hat. Wo kam es her? Beim Öffnen war die Freude groß, denn es war Post von einem Finder, der durch seinen Hund Tyson auf die Flaschenpost von Max als Schalke Fan am Ufer zwischen Kernkraftwerk Grohnde und der Grohnder Fähre aufmerksam gemacht wurde.
Was geschah dann? Die liebevolle Familie aus Coppenbrügge befüllte ein Benjamin Blümchen Päckchen mit seinem selbst gemaltem Bild, einem persönlichen Brief, vielen Süßigkeiten und einem Spiel und schickten es zu uns in die Kita.
Die Erzieherinnen benachrichtigten die Oma von Max, der noch nichts von dem Fund ahnte, dass er unbedingt in die Kita St. Nikolai kommen solle.
Dann war es so weit. Max kam nach der Schule mit seiner Oma, die im Vorfeld schon eingeweiht wurde, in die Kita.
Die Erzieherinnen übergaben dem Schalke Fan das Paket. „Das ist für dich hierhergeschickt worden!“ Ahnungslos und skeptisch schaute Max die Erzieherinnen an. Warum wird ein Paket für ihn in die ehemalige Kita geschickt? Zögerlich packte er es aus. Dann glänzten seine Augen. Mit großen Augen faltete er sein Bild auf und lächelte: „Das ist ja meins! Das ist ja mein Schalke Bild!“
Gemeinsam schwelgten alle in Erinnerungen und überlegten, wie das Bild wohl in das Paket gelangt sein könnte.
Groß waren die Augen und sprachlos voller Rührung, packte Max weiter seine Präsente aus.
„Damit habe ich nicht gerechnet. Zuerst konnte ich mich nicht daran erinnern“, sagte er und nahm voller stolz sein Paket entgegen.
Auf die Frage, warum er Schalke gemalt hatte, antwortete Max: „Schalke sieht so schööön aus!! Und mein Name ist „Max Meier“ und lächelte dabei.
„Wir schreiben einen persönlichen Dankeschön Brief an die Familie“, sagten Max und seine Oma.
Ein Dankeschön auch von den Erzieherinnen der Kita ST. Nikolai an die Familie, die so herzlich auf die Flaschenpost reagiert hat.
Sie hat Kinderherzen höherschlagen lassen! Vielen vielen Dank.
Und: So fand auch das Schalke Bild wieder nach Hause.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder