Zonta-Club Höxter

Taschenbörse erlebt Neu-Auflage

Höxter (ozm) - Die Handtaschenbörse des Zonta-Clubs Höxter für den guten Zweck erlebt ihre fünfte Auflage. Der Termin ist inzwischen genauso etabliert wie die Benefizaktion selbst: Am letzten September-Wochenende, 24. und 25. September, öffnet das Taschen-Eldorado in Höxters Innenstadt die Türen. Schauplatz ist die Marienkirche.
Damit die Auswahl für jeden Anlass groß ist, bittet der Club um Taschenspenden. „Wir nehmen gerne gut erhaltene Handtaschen, Umhängetaschen, Aktentaschen, Herrentaschen, Portemonnaies, Kulturtaschen, Rucksäcke, Messenger-Bags, Weekender, Reisetaschen, Clutches, Tote Bags (Tragetaschen) und vieles mehr entgegen“, informieren die Zonta-Frauen.
Bis Mitte September können die Taschenspenden an mehreren Sammelstellen im Kreis Höxter und gar in Holzminden abgegeben werden: in Bad Driburg in der Apotheke Am Alten Markt, Lange Straße 75, in Beverungen bei „Frischemeyer – Die Blumenbinderei“, Industriestraße 15, in Brakel in der Rosenapotheke, Nieheimer Straße 10, in Boffzen in der Weserapotheke, Untere Dorfstraße 32a, in Höxter bei Provinzial Birgit Bitterberg, Corbiestraße 32, im Kosmetikinstitut Marianne Fien, Bachstraße 1, und bei Kathrin Frischemeyer Floristik Nicolaistraße 8, in Holzminden beim Stadtmarketing, Markt 2, in Nieheim im Blumenhaus Drewes, Schäferstraße 27, und in Steinheim bei der Buchhandlung Wedegärtner, Marktstraße 23.
„Wir danken den Annahmestellen für ihr Bereitschaft, Taschenspenden zu sammeln“, betonen Zonta-Präsidentin Dr. Elisabeth Klemm und die Leiterin des Taschen-Arbeitskreises im Club, Barbara Fien.
Wer seinen Schrank aufräumt und sich von Taschen trennt, tut etwas Gutes. Denn der Erlös ist wie im vergangenen Jahr für das Frauen- und Kinderschutzhaus im Kreis Höxter und „Medica Mondiale“ bestimmt. Diese Organisation hilft Frauen in Kriegs- und Krisengebieten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder