Jugendtreff Höxter

Treffen für Fans von Anime, Manga und Cosplay

Bild anzeigen

Freuen sich auf das Shinjin-Meeting für Fans von Manga, Anime und Cosplay: Blacky (v.l.), Tom, Reinhold, Ernst, Robert und Leo. Vorne zeigen Evo, Mona und Eileen Beispiele für Cosplay-Darstellungen.

© Foto: privat

Höxter (ozm) - Mona ist begeistert: „Beim letzten Mal war ich noch Gast, jetzt wirke ich in der Orga-Gruppe mit.“ Sie ist eine von etwa 10 Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich wöchentlich treffen, um für sich und ihre Gleichgesinnten eine ganz besondere Veranstaltung für Höxter auf die Beine zu stellen: das Shinjin-Meeting. „Bei uns treffen sich viele unterschiedliche Menschen, die vor allem ihre Leidenschaft für Anime, Manga und Cosplay verbindet“, erklärt Eileen: „Wir haben wieder einen Cosplaywettbewerb vorbereitet, bei dem die Gäste ihre Kostüme vorführen. Die Besten gewinnen tolle Preise!“ Das Wort Cosplay setzt sich aus „costume“ und „play“ zusammen, was so viel wie Kostümspiel bedeutet. Die Cosplayer schlüpfen dabei in die Rollen ihrer Helden und Vorlagen aus Mangas, Animes, Büchern und Comics. Die meisten Verkleidungen sind dabei liebevoll und komplex von Hand selbst gefertigt.
Das Programm des zweiten Shinjin-Meetings sieht dieses Mal ein schmaleres Bühnenprogramm vor, bietet dafür aber zwei Workshops, die die Gäste wahrnehmen können. „Uns geht es darum, sowohl erfahrenen Cosplayern Fortschritte zu ermöglichen, als auch Hobby-Neulingen ihren Einstieg zu erleichtern“, sagt Martha, die selbst zu vielen Anime-Conventions fährt und teilweise sogar selbst in Jurys sitzt. „Inhaltlich behandeln wir die Themen, wie man überhaupt ein Cosplay findet, das man umsetzen kann und wie man dann mit der Herstellung der Kleidung beginnt, also Maße nimmt und ein Schnittmuster erstellt.“ Bei den zwei Workshops sind noch Plätze frei, „aber wenn voll, dann voll“, ergänzt Martha. Eine Voranmeldung ist über die Webseite des Jugendtreffs Höxter möglich.
Auch für das leibliche Wohl wird wieder gesorgt sein. Blacky sorgt in der Küche dafür, dass die Gaumen der Gäste mit feinsten japanischen Speisen versorgt werden. „Für die Feinschmecker bieten wir Karaage an, im Grunde frittiertes Hühnchen. Wer es weniger experimentell mag, kann sich aber auch einfach unsere leckeren Waffeln bei einem Kaffee schmecken lassen.“ Evo, Leiterin des Maid-Cafés, ergänzt: „Natürlich haben wir auch verschiedene kalte und warme Getränke im Angebot. Popcorn rundet das Angebot ab.“
Wer weniger mit Cosplay zu tun hat, ist aber noch lange nicht fehl am Platz. „Wir bieten auch Gaming in der virtuellen Realität und bei unserem ‚Super-Smash Bros‘-Turnier auf der Nintendo Switch an“, wirft Robert ein, der diesen Teil des Shinjin-Meetings betreut. Wer Interesse am Smash-Turnier hat, sollte einen eigenen Controller mitbringen. „Und vor dem Tanzautomaten kann man in den Pausenzeiten der Bühne vorgegebene Choreographien nachtanzen. Außerdem haben wir einen Ruheraum, in dem auch Trading-Card-Games gespielt werden können“, ergänzt Leo abschließend.
„Wir freuen uns natürlich riesig, dass wir im Jugendtreff Höxter eine so engagierte Gruppe haben, die ihr Ding durchzieht! Noch besser ist natürlich, dass es sich nicht um den ‚üblichen Einheitsbrei‘ handelt, sondern etwas echt Exotisches geboten wird. Wir unterstützen das gerne und freuen uns auch immer über Neulinge, die sich engagieren möchten“, fasst Peter Kamischke-Funk, der für den Jugendtreff das Treffen mitorganisiert, zusammen.
Am Samstag, 1. Februar, geht es bereits ab 11 Uhr los. Das Programm und alle weiteren Informationen finden sich auf der Webseite des Jugendtreffs unter www.juzi-hoexter.de. Außerdem findet man das Shinjin-Meeting bei Facebook und Instagram. Der Eintritt ist frei.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder