Bezirkslandfrauen spendeten Tombolaerlös

Bild anzeigen

Die Bezirkslandfrauen spendeten den Erlös der Tombola anlässlich ihres Jubiläums an die Käthe-Kollwitz-Schule sowie an den Verein Palliativ- und Hospiznetz in Hofgeismar.

© Foto: privat

Hofgeismar (hai) - Im Frühjahr hatte der Bezirkslandfrauenverein sein 70-Jähriges Bestehen. Das Jubiläum wurde Ende März in der Stadthalle Hofgeismar mit einem großen Festakt gefeiert. Es wurden Beiträge aus den einzelnen Ortsvereinen vortragen, als Highlight waren die „Stacheligen Landfrauen“ vor Ort. An dieser Stelle bedankt sich der Bezirksvorstand ganz herzlich bei den Kuchenbäckerinnen aus den Ortsvereinen. Eine weitere Besonderheit war eine Tombola, die mit 250 Preisen zum Loskauf lockte. Es waren viele Sachpreise, Gutscheine und selbst hergestellte Dinge dabei. Der Erlös der Tombola sollte für einen guten Zweck gespendet werden. Der Bezirksvorstand entschied sich für eine Spende an die Käthe-Kollwitz-Schule und den Verein Palliativ- und Hospiznetz, beide in Hofgeismar. Im Rahmen einer Vorstandssitzung des Bezirksvereins wurde die Spende in Höhe von 270 Euro an Karl-Ludwig Kratz und Karin Kohl-Kratz vom Palliativ- und Hospiznetz übergeben. Die Spende in gleicher Höhe für die Käthe-Kollwitz-Schule wurde am Tag darauf an den Schulleiter David Schlesinger übergeben. Beide Einrichtungen bedankten sich recht herzlich für die Spende und es gab schon die ein oder andere Idee für die Verwendung.
Der Bezirksvorstand bedankt sich für die vielen Spenden der Tombola, ein besonderer Dank geht an die Frauen aus den Ortsvereinen, von denen viele Sach- und selbst hergestellte Preise gespendet wurden. Ebenso wird den örtlichen Gastronomiebetrieben, Banken, Firmen, Apotheken und Privatpersonen, die mit einer Spende zur Tombola beigetragen haben gedankt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder