Gemeinsam voneinander lernen

Holzminden (ozm) - „Gemeinsam voneinander lernen“ - Unter diesem Motto findet zwei Mal die Woche das Integrationsprojekt Lernbörse von DRK-Kreisverband Weserbergland in Holzminden statt.
Jeden Mittwoch- und Donnerstagnachmittag treffen sich die ehrenamtlichen Lernpaten vom DRK mit Grundschülern unterschiedlicher Altersstufen in den Räumlichkeiten der Kreisvolkshochschule, um die Kinder mit und ohne Zuwanderungsbiographie beim Lernen zu unterstützen.
Neben der Unterstützung bei den Hausaufgaben wird sich zum Beispiel auch gemeinsam auf bevorstehende Klassenarbeiten vorbereitet oder ganz individuell spielerisch und kreativ Wissen vermittelt.
Besonders für Kindern mit Fluchterfahrung bietet das außerschulische Unterstützungsangebot die Möglichkeit, Sprachbarrieren zu überwinden und in einem geschützten und wertschätzenden Rahmen die neue Sprache zu erlernen beziehungsweise zu verbessern.
Derzeit engagieren sich acht Ehrenamtliche aktiv als Lernpaten in dem Projekt und betreuen während des Angebots circa 20 Kinder.
Aufgrund der hohen Nachfrage am Projekt wird dieses im neuen Jahr weiter ausgebaut und um einen zweiten Standort erweitert. Dafür konnten bisher sieben weitere ehrenamtliche Lernpaten gewonnen werden.
Wer sich in dem Integrationsprojekt engagieren oder die Arbeit der Lernpaten durch eine Spende unterstützen möchte, wende sich gerne an die Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe des DRK-Kreisverbands Weserbergland in Holzminden, Tel. 05531/129142.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder