Besuch des Projektchors „Angelus cantat“

In Polen sind schon Sommerferien…

Silberborn (ozv) - Während hier die Sommerferien erst beginnen, laufen sie im Partnerkreis Głubczyce des Landkreises Holzminden schon seit zwei Wochen. Und zu deren Anfang reisten 44 Sängerinnen und Sänger in die Jugendherberge in Silberborn.

Bild anzeigen

: Die Vorbereitungen zu einem kleinen Dankeschön-Konzert im Speisesaal laufen.

© Foto: Marie-Luise Niegel

Ziel des Besuches auf der Durchreise zu einem Chorfestival in Frankreich war es, ihre alten Freundschaften mit den „Smilin‘ Faces“, dem Schulchor des Campe-Gymnasiums, aufzufrischen. Der Landkreis Holzminden hatte seine polnischen Partner zu einer Übernachtung eingeladen, da die Reise von Polen nach Frankreich doch etwas weit ist.
Und so trafen Tadeusz Eckert und die jungen Stimmen des Projektchors „Angelus cantat“ am Mittwochabend, 19.06., in Silberborn ein, um gleich mit Musik zu starten. Eine kleine Probe vor dem Abendessen musste zwecks Vorbereitungen für Frankreich schon sein.

Bild anzeigen

Die großen und kleinen Sängerinnen und Sänger machen sich bereit.

© Foto: Marie-Luise Niegel


Gleich nach dem Essen ging es als Dankeschön fürs Organisieren mit einem kleinen Konzert für die deutsche Seite weiter. Paul Symann, Chorleiter der „Smilin‘ Faces“, begrüßte die Gäste im Namen des Landkreises aufs Herzlichste und nahm mit großer Freude die Gastgeschenke entgegen. Tadeusz Eckert betonte, dass die Reisenden sehr stolz auf die Einladung durch den Landkreis sind. Und der Chor bestätigte dies mit einem langanhaltenden Applaus.
Während der Chor anschließend seinen Abend frei gestalten durfte, was für alle vor allem Bettgehzeit bedeutete, nutzten die beiden Leiter die Chance, ihre Ideen und Planungen für das nächste Deutsch-Polnische Chorprojekt voranzutreiben. Bis spät in die Nacht überlegten die beiden Dirigenten die Stücke und Termine. Und im Jahr 2020 wird es wohl wieder soweit sein, dass die polnischen Gäste zu Gast im Landkreis Holzminden sind, um ein großes Gemeinschaftskonzert zu geben.

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder