Ladies Circle 64 Höxter – Holzminden

Bild anzeigen

.

© Foto: privat

Holzminden (ozm) - Am Freitag, 10. März 2017, fand sich der LC 64 Höxter – Holzminden in Vorbereitung mit einigen geladenen Gästen im Restaurant Hellers Krug in Holzminden ein.
Auch, wenn es der/die eine oder andere nicht gedacht hätte, konnte an diesem Abend die Gründung eines neuen Service Vereins gefeiert werden.
Was ist der Ladies Circle? 1930 entstand der erste Ladies Circle in England und wächst unter den folgenden Grundsätzen seither stetig weiter: Förderung und Vertiefung des Kontaktes junger Frauen untereinander und Vertiefung ihrer Interessen; Weiterbildung durch Vorträge, Besichtigungen und Diskussionen; Betonung der Tatsache, dass Jede in ihrer jeweiligen Stellung eine moralische Verpflichtung gegenüber der Allgemeinheit hat; Hilfsbereitschaft; Anerkennung und Würdigung anderer, trotz unterschiedlicher Auffassungen; Verbreitung von Ladies' Circle in ganz Deutschland; Bildung und Vertiefung nationaler und internationaler Freundschaften und Beziehungen. Zudem ist der Ladies' Circle Deutschland überparteilich und überkonfessionell.
Mit Begriffen wie Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Vertrauen identifiziert sich jede Einzelne der Frauen im Ladies Circle auf der ganzen Welt. Umso mehr freute sich die Districtspräsidentin Kisten Heiduk-Hoffmann vom LC 27 in Hannover, die neuen Mitglieder Wanda Rau (Präsidentin), Nadine Begemann, Maike Lachenicht, Maike Neuenroth, Ines Freimark, Nadja Becker, Miriam Riepe, Elena Schulz, Olesja Woide, Kira Manegold und Sarah Pikos in der Gemeinschaft des Ladies Circle Deutschland begrüßen zu dürfen und den LC 64 offiziell zu gründen.
Der „Round Table“, „Old Table“ sowie auch der „Patencircle LC 21 – Weserbergland“ waren ebenfalls geladen, um diesen Anlass gemeinsam zu feiern.
Bevor die ersten gemeinnützigen Projekte starten können, erwartet die bisher elf Ladies noch eine Menge Arbeit, unter anderem die Planung der offiziellen Charterfeier vom 16. bis 18. März 2018.
Doch schon jetzt soll der Anlass der Gründungsfeier genutzt werden, um in der Region unterstützend tätig zu werden, indem der Gewinn des Abends gestiftet wird.
Doch nicht nur finanzielle Hilfe soll zukünftig Aufgabe des LC 64 sein. Mit Unterstützung und Beratung der anderen Circles oder auch der erfahrenen „Tables“ sollen die verschiedensten Angebote auf die Beine gestellt werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile