Niedersächsische Landesforsten bauen Wagenburg

Bild anzeigen

Auf dem Bauplatz der Wagenburg geht es gut voran. Sobald die Stellplätze verdichtet sind, können die ersten Wagen platziert werden.

© Foto: SVR

Solling (ozm) - Die Niedersächsischen Landesforsten sind der größte Waldeigentümer in Niedersachsen und betreiben auf 330.000 ha naturnahe Waldwirtschaft. Die Nutzung und der Schutz des Waldes stehen dabei immer im Vordergrund und werden in größtmöglichen Einklang gebracht. Neben diesen beiden Hauptaufgaben wurden weitere Schwerpunkte festgelegt, wie zum Beispiel die Waldpädagogik und den Wald als Erholungsraum für viele Millionen Menschen zu schaffen und zu erhalten. Eine stetig wachsende Gruppe von Menschen, die Ruhe und aktive Entspannung in den Wäldern sucht, sind die Wanderer. Neben den ausgezeichneten Fernwanderwegen Weserbergland-Weg und Ith-Hils-Weg, gibt es eine Vielzahl von Rundwanderwegen in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland (SVR), die sich großer Beliebtheit erfreuen. Ursprüngliche Natur, weitläufige Landschaft und atemberaubende Ausblicke bieten dafür erstklassige Bedingungen.
Diesen Wanderern eine Möglichkeit zu geben, direkt am Wanderweg zu übernachten und damit den sanften Naturtourismus voranzutreiben, haben sich jetzt die Niedersächsischen Landesforsten im Forstamt Neuhaus auf die Fahnen geschrieben und konnten mit einer außergewöhnlichen Idee aufwarten. Moderne Waldarbeiterwagen bieten die Grundlage für die Unterkünfte, die zu gemütlichen Übernachtungsmöglichkeiten umgebaut werden. Insgesamt werden es 5 Wagen sein, die gemeinsam die „Wagenburg Solling der Niedersächsischen Landesforsten“ bilden. An Komfort fehlt es dabei nicht. Angeschlossen an das Frischwasser-, Abwasser- und Stromnetz, sind die Bauwagen wie kleine Häuser mitten in der Natur. Voll ausgestattet mit Küchenzeile, Herd, Kühlschrank, Geschirr, einem Schlafraum mit 4 Betten und Dusche und WC, bleiben kaum Wünsche offen. Vielleicht die Verpflegung? Auch dafür ist gesorgt! Auf Wunsch finden Gäste, bei ihrer Ankunft ein Grillpaket für den Abend und ein Frühstück im Kühlschrank vor. Ein großer Schwenkgrill und Sitzgruppen laden zu gemütlichen Abenden am Lagerfeuer ein.
Der Bau der Stellplätze hat begonnen und die ersten Wagen wurden schon geliefert. Eröffnung der Wagenburg Solling der Niedersächsischen Landesforsten ist im Mai geplant. Lukas Speitling, flexibler Revierleiter bei den Niedersächsischen Landesforsten, hat das Projekt übernommen und freut sich über die abwechslungsreiche Aufgabe „Unser Ziel ist es, eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit zu schaffen und dabei die Region zu unterstützen. Eins der Highlights ist für mich auf jeden Fall die Fasssauna, die die perfekte Ergänzung ist, zu eindrucksvollen Tagen in der Natur und urigen Abenden am Lagerfeuer.“
Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms LEADER gefördert, ein Programm der Europäischen Union zur Förderung der Regionalentwicklung im ländlichen Raum, das durch Fördermittelvergabe die Mitgestaltung regionaler Prozesse möglich macht.
In Zusammenarbeit mit der Solling-Vogler-Region wird das Projekt der Niedersächsischen Landesforsten auf Facebook und Instagram vorgestellt. Mit kleinen Videos und Bildern kann auf den Seiten der SVR der Fortschritt der Wagenburg verfolgt werden.
Weitere Informationen sind bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erhältlich.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder