Tagesmütter haben Grund zur Freude

Holzminden (ozm) - Die Stundensätze für die Betreuung von Tageskindern sind um 25% und mehr angehoben und machen damit die Kindertagespflege auch aus monetärem Blick attraktiv Nach intensiven Verhandlungen zwischen den zuständigen Mitarbeiterinnen des Landkreises Holzminden und dem Vorstand und Team ist nun eine zukunftsweisende Entscheidung gefällt worden: Der Kreistag beschloss am 10.09.2018 eine Satzungsänderung für die Kindertagespflege des Landkreises Holzminden, wonach die Tagespflegesätze seit 01.10.2018 nach Qualifizierungsgrad der Tagespflegepersonen gestaffelt auf 5,- € pro Kind und Stunde bei Tagesmüttern und -vätern mit 160 Unterrichtsstunden-Qualifizierung, auf 5,30 € pro Kind und Stunde bei 300 Unterrichtsstunden-Qualifizierung und auf 5,50 € bei pädagogischen Fachkräften festgelegt. Das ist eine Anhebung von 1,- € bis zu 1,50 € und drückt die Wertschätzung der Politik und Verwaltung gegenüber der Arbeit der Tagespflegepersonen aus. Außerdem wurden in die neue Satzung einige Änderungen eingewoben, die die Unwägbarkeiten der beruflichen Selbständigkeit der Tagespflegepersonen abfedern und die Arbeit erleichtern. Für die Änderungen haben sich die Fachberaterinnen und der Vorstand des Vereins Kinderbetreuung Holzminden e.V. intensiv eingesetzt, weil die Nachfrage nach Tagespflegeplätzen nun schon seit einiger Zeit größer ist, als das Angebot. Die Werbung von neuen Betreuungskräften wurde aber immer schwieriger, da der Arbeitsmarkt auch andere Beschäftigungsmöglichkeiten parat hält und die Verdienstmöglichkeiten in der Kindertagespflege eher dürftig waren. Heute, nach Änderung der Satzung, kann man als Tagespflegeperson im Landkreis Holzminden mit einem konzeptionell ansprechenden und zeitlich an die Wünsche der berufstätigen Eltern angepassten Betreuungsangebot so gut verdienen, dass der Lebensunterhalt gesichert und Rentenanwartschaften erarbeitet werden können. Durch die neuen Sätze, die sich landesweit nun auch sehen lassen können, ist nun die Gefahr gebannt, dass qualifizierte und bewährte Tagesmütter und –väter abwandern, so hofft Karen Demann, Mitarbeiterin des Vereins Kinderbetreuung. Die Kindertagespflege wird als Betreuungsangebot immer bekannter und geschätzter, denn die Betreuung in kleinen Gruppen von drei bis 5 Kindern, in „Großtagespflegestellen“ auch bis 10 Kindern, bietet eine sehr individuelle Betreuung und intensive Förderung der Kleinen, sodass dringend neue Betreuungskräfte gesucht werden. Die neuen Bedingungen im Landkreis Holzminden ermuntern nun hoffentlich viele Personen, die selbst gern in der Kindertagespflege arbeiten möchten, sich zum nächsten Qualifizierungskurs anzumelden. Die Telefonnummer des Vereins Kinderbetreuung ist 05531/5545.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder