Wildpark Neuhaus

Wenn der Rothirsch auf Brautschau geht

Neuhaus (ozm) - Im Herbst, wenn die Blätter sich bunt färben, die Nächte länger und die Tage kürzer werden, ist es Zeit für ein ganz besonderes Naturschauspiel: Die Hirschbrunft.

Bild anzeigen

Hirschbrunft im Wildpark Neuhaus der Nds. Landesforsten

© Foto: SVR

Die lockeren Rudelverbände der männlichen Rothirsche lösen sich auf und die Nähe zum anderen Geschlecht wird gesucht. Es ist Zeit für die Paarung.
Der König unserer heimischen Wälder, der Rothirsch, geht nun auf Brautschau und das Privileg eine Hirschkuh für sich zu gewinnen, hat nur der sogenannte Platzhirsch. Genau um diesen Posten wird sich lautstark duelliert. Das für die Brunftzeit so charakteristische laute und tiefe Röhren dröhnt durch die Wälder und soll mögliche Konkurrenten abschrecken und ihnen imponieren. Gelingt dies nicht und zwei Rothirsche treffen aufeinander, kommen nicht selten die gewaltigen Geweihe der Tiere zum Einsatz. Die Kontrahenten senken die Köpfe, lassen die Geweihe krachend in- und aufeinanderprallen und versuchen, ihren Gegner so lange zurückzudrängen, bis dieser schließlich aufgibt und sich zurückzieht. Ein beeindruckender Anblick, der Zuschauern in der freien Natur jedoch meist vorenthalten bleibt. Rotwild ist nämlich äußerst scheu und schreckhaft.
Für Naturfreunde, die dieses Spektakel jedoch einmal live erleben möchten, gibt es die Chance dazu im Wildpark Neuhaus, einer Einrichtung der Niedersächsischen Landesforsten, in der Solling-Vogler-Region. Am 18., 21. und 25. September haben Interessierte jeweils ab 17 Uhr die Möglichkeit gemeinsam mit Robert Willeke, dem Leiter des Wildparks, die Hirschbrunft zu verhören und zu beobachten. Außerdem gibt es zahlreiche spannende Informationen zum Rotwild sowie seinen Verhaltens- und Lebensweisen.
Treffpunkt zu den besonderen Führungen ist der Eingang zum Wildpark am WildparkHaus – dem Solling-Besucherzentrum. Die Führungen kosten zusätzlich zum Eintritt in den Park einen Euro. Fotografieren ist möglich und ein Fernglas hilft beim Beobachten der Tiere. Im Anschluss an die Wanderung haben Teilnehmer die Möglichkeit, im Café Bistro Rotwild einzukehren und sich mit einer leckeren Wildbratwurst zu stärken.
Weitere Informationen sind im WildparkHaus, Tel. 05536/9609980 sowie bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erhältlich.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder