Uwe Schünemann geehrt

Auszeichnung des Landessportbundes

Holzminden (ozv) - Der LSB hat erstmalig eine besondere Ehrengabe für Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen, die sich herausragende Verdienste um die Förderung und Entwicklung des Sports in Niedersachsen erworben haben.

Bild anzeigen

Prof. Wolf-Rüdiger Umbach, Uwe Schünemann MdL, Reinhard RawePräsident LSB Vorstandsvorsitzende.

© Foto: privat

Am 40. Landessporttag wurde der langjährige Sportminister Uwe Schünemann vom Präsidenten Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach mit dieser hohen Auszeichnung geehrt.
Die Laudatio für Schünemann hielt der Leiter des Katholischen Büros Niedersachsen, Professor Dr. Felix Bernard. Herausragend war der Beitrag des Preisträgers für das Präsidium beim Zustandekommen des Niedersächsischen Sportfördergesetzes. Dieses gäbe dem Landessportbund  Rechts- und Planungssicherheit, um den Breiten- und Spitzensport in unserem Land intensiv zu unterstützen und zu fördern. Dieses sei einmalig in Deutschland.  Ohne Uwe Schünemann wäre der Neubau des Lotto-Sport-Internats in Hannover nicht realisiert worden. Alles hing von seiner Zusage ab, zusätzliche Trainerinnen und Trainer zu finanzieren. Auf seine Initiative werden Kader-Athletinnen und Kader-Athleten durch die Polizeiakademie Nienburg gefördert. Die Lotto-Sport-Stiftung sei ebenfalls mit dem Namen Schünemann verbunden. Denn er war maßgeblich an der Gründung dieser Stiftung beteiligt und hat dafür gesorgt, dass die „Integration von Zugewanderten und Menschen mit Migrationshintergrund“ als Stiftungszweck mit aufgenommen wurde.
Uwe Schünemann erhielt für seine besonderen Verdienste eine Skulptur aus polierter Bronze, die  der Bildhauer Prof. Siegfried Neuenhausen gestaltet hat und für eine Dynamik steht, die für das „Vorwärtskommen“ und „erfolgreich sein im Sport“ steht.
In seiner Dankesrede betonte der Geehrte vor allem die Erfolge, die durch das Programm Integration durch Sport erreicht wurden. „Mit wieviel Freude muslimische Schülerinnen Fußball gespielt haben und wie sehr sie durch ihre Väter am Spielfeldrand angefeuert wurden, ist mir in besonderer Weise in Erinnerung geblieben.“ Ein herzliches Dankeschön sprach Uwe Schünemann allen ehrenamtlich Tätigen im Sport aus und wandte sich abschließend sehr persönlich an alle Delegierte des Landessporttages: „Vielen Dank, dass sie mir so viele positive Momente und Spaß bei der Ausübung meines  Amtes als Sportminister ermöglicht haben.“

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder