HKV presst 2570 Liter Apfelsaft

Bild anzeigen

Freiwillige Helfer des Heimat- und Kulturvereins Marienmünster an der Mobilen Obstpresse (v.l.): Ewald Kreilos, Sonja Delling, Klaus Potthast und Wolfgang Kaiser.

© Foto: privat

Marienmünster (ozm) - Das Obst auf den Streuobstwiesen des Heimat- und Kulturvereins Marienmünster war in diesem Jahr nicht so üppig vorhanden wie im Vorjahr. Trotzdem ist es ehrenamtlichen freiwilligen Helfern gelungen, Obst für 2.570 Liter Apfelsaft zu ernten. 40 Zentner Äpfel wurden zusätzlich zum Brennen von Obstbrand abgeliefert. Auf den 13 Hektar naturbelassenen Streuobstwiesen, die vom Verein gepflegt werden, sind alte Obstsorten, wie Roter Boskoop, Goldparmäne, Gravensteiner, Glockenapfel etc. vorhanden. Der Direktsaft wird in 5-Liter-Behältern mit Zapfhahn angeboten. Die Mindesthaltbarkeit beträgt 2 Jahre. Auch nach Anbruch hält sich der Saft noch einige Wochen. Der Preis beträgt 8 € für fünf Liter. Der Brand wird in 0,5-Liter-Flaschen zum Preis von 13,95 € angeboten. Zur Zeit wird der Brand aus dem Jahre 2014 angeboten. Er ist rd. 7 Jahren abgelagert und entfaltet dadurch besondere Qualität und Geschmack. Verkaufsstellen für Apfelsaft und Obstbrand sind in der Tankstelle K 59 in Vörden, in Lenas Laden im Klosterkrug, im Geschäft von Michael Nolte in vörden und in der Schaukäserei Menne in Nieheim. Der Brand kann auch bei EDEKA in Vörden erworben werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder