BSG-Sportler holen olympisches Gold

Bild anzeigen

(v.l.) Gisela Lattrich, Dirk Scheerer, Heike Jochheim, Jörg Orth, Uschi Neudeck und Adolf Köring.

© Foto: BSG

Borgentreich/Peckelsheim (wrs) - Eine Überraschung besonderer Art erlebte die BSG-Vorsitzende Gisela Lattrich beim jüngsten Sommerfest an der Grillhütte Peckelsheim: Fünf geistig behinderte Bewohner der Lebenshilfe aus der Peckelsheimer Wohngruppe, alle BSG-Mitglieder, kamen nicht nur mit Bronze- und Silbermedaillen, sondern auch mit Goldmedaillen im Boccia von den Landesspielen 2019 der „Special Olympics“ zurück.

Boccia, die italienische Art des aus Frankreich stammenden Boule-Freizeitsports, wird in der Wohngruppe der Lebenshilfe in Peckelsheim schon seit einigen Jahren mit Erfolg praktiziert. Und zwar so, dass einige Sportler in dieser Sportart nicht zum ersten Mal an den „Special Olympics“, den olympischen Spielen für Geistig Behinderte, teilnehmen konnten. Begleitet wurden sie dabei von ihrer Betreuerin und Trainerin Sieglinde Tabaka. Der Medaillenregen der diesjährigen Landesspiele kann sich sehen lassen: Jörg Orth holte drei Mal Gold (Einzel, Doppel und Unifica), mit zwei Mal Silber kam Adolf Köring vom Einzel und Doppel zurück, Heike Jochheim staubte eine Bronzemedaille im Einzel ab, Dirk Scheerer freute sich besonders über seine Goldauszeichnung im Einzel und Uschi Neudeck hatte zweifach Erfolg: sie schmückt sich mit einer Goldmedaille im Einzel und mit einer Silbernen Medaille im Doppel mit Adolf Köring.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder