140 Jahre Gesangverein Germania Derental

Musikalische Reise um die Welt

Derental (brv) - Mit einem Chorkonzert unter dem Motto "Eine Musikalische Reise um die Welt“ feierte der Gesangverein Germania Derental in der Festhalle im Derentaler Hof sein 140-jähriges Bestehen.

Bild anzeigen

Der Gesangverein Derental.

© Foto: Gesangverein Derental

Die Männer des Gesangverein Germania Derental eröffneten mit dem Lied „Diese flotte Melodie“ das Konzert. Anschließend begrüßte die Vorsitzende Michaela Beckmann die zahlreich erschienenen Gäste, Ehrengäste, die mitwirkenden Gastchöre und den Spielmannzug Derental, der auch in diesem Jahr auf sein 10–jähriges Bestehen zurück blickt. Sie wünschte allen einen unterhaltsamen Abend und gutes Gelingen.
Der Vorsitzende des Sollinger Sängerbunds, Hubert Schudnagis, überbrachte dem Gesangverein Derental die Glückwünsche des Bunds und wünschte dem Verein weiterhin viele erfolgreiche Jahre. Auch die Vertreter der Ortsvereine und der Gemeinde überbrachten Ihre Glückwünsche und erhoffen sich, dass der Gesangverein weiterhin mit seinen musikalischen Darbietungen eine feste Säule in der Gemeinde bleibt.

Bild anzeigen

Der Spielmannszug Derental.

© Foto: Gesangverein Derental


Mit dem Lied „Der Derentaler Löwe“ nach der Melodie von „The Lion sleeps tonight“ startete der Gesangverein Germania Derental. Es folgten Lieder wie „Zwei kleine Italiener“, „Winter in Canada“ und „Island in The Sun“. Auch die Frauen begeisterten das Publikum mit dem Lied „Über den Wolken“.
Viele musikalische Leckerbissen waren von den mitwirkenden Chören zu hören, wie der GV Concordia Meinbrexen mit „Die Glocken von Isola Bella“ und „Sierra Madre Del Sur“, der „Männerchor“ Fürstenberg/Boffzen mit „Fliegermarsch“ und „Oh du schöner Rosengarten“, der MGV „Cäcilia“ Würgassen mit „So soll unsere Freundschaft sein“ und der MGV „Liedertafel Bad Karlshafen mit „Gondellied“ und „Abendruhe“.
Nach den Liedvorträgen präsentierte der Spielmannzug Derental unter der Leitung von Andreas Kirchhoff sein Können mit dem „Yorckscher Marsch“, „Kameradengruß“, „Weserbogen“ und „Hoch auf dem gelben Wagen“. Eine Überraschung hatten der Gesangverein Derental und der Spielmannzug noch parat mit einem eigens für diesen Abend einstudiertem Lied „Junger Adler“ unter der Federführung von Chorleiter Willi Geiger. Danach hielt es die Zuschauer nicht mehr auf den Plätzen und erst nach einer Zugabe konnten die Sänger und Spieler die Bühne verlassen. Tambourmajor Andreas Kirchhoff vom Spielmannzug Derental bedankte bei dem Publikum und sagte: „Genau das ist es, was wir leben. Denn Applaus und die Begeisterung machen uns stark.“ Er bedankte sich bei seinen Spielleuten für die hervorragende Zusammenarbeit und die erbrachten Leistungen in den letzten Jahren. Mit dem „Trompetenecho“, „La Paloma Blanca“, „Hohe Tannen“, „Muss i denn“ und dem „Löwenjägerlied“, welches lautstark vom Derentaler Publikum mitgesungen wurde, verabschiedete sich der Spielmannzug. Nun ging man zum gemütlichen Teil über. Dabei legte DJ Luis flotte Musik zum Tanzen auf.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder