Fünfte Auflage der Benefiz-Börse

Taschenparadies vor besonderer Kulisse

Bild anzeigen

Der Handtaschen-Arbeitskreis des Zonta-Clubs steht in den Startlöchern für die fünfte Taschenbörse in der Marienkirche: (v.l.) Christina Irgang (von links), Susanne Krekeler, Claudia Bonefeld, Sabine Winkelhahn, Präsidentin Dr. Elisabeth Klemm, Barbara Fien, Ana Maria Castro de Linzner, Annette Finkeldei und Heike Jandt.

© Foto: Zonta-Club

Höxter (wrs) - Shoppen und mit dem Schnäppchen-Einkauf Gutes tun: Dazu bietet der Zonta-Club Höxter am letzten September-Wochenende eine gute Gelegenheit. Die Second-Hand-Taschenbörse für den guten Zweck erlebt nach vier großartigen Erfolgen ihre fünfte Auflage. Außergewöhnliche Kulisse für das Taschenparadies ist wie im Vorjahr die Marienkirche in Höxters Innenstadt. Sie öffnet am Samstag, dem 24., und Sonntag, dem 25. September, die Türen.
Umhängetaschen, Weekender, Reisetaschen, Clutches, Aktentaschen, Herrentaschen, Portemonnaies, Kulturtaschen, Rucksäcke, Messenger-Bags – in der Marienkirche gibt es alles, was das Herz begehrt.
„Wir nehmen sehr gerne noch Taschenspenden entgegen“, ermutigt Barbara Fien, Leiterin des Taschen-Arbeitskreises im Zonta-Club, die Frauen dazu, noch schnell ihre Schränke zu durchforsten. Bis Mitte September können die Taschenspenden an mehreren Sammelstellen im Kreis Höxter abgegeben werden: in Bad Driburg in der Apotheke Am Alten Markt, Lange Straße 75, in Beverungen bei „Frischemeyer – Die Blumenbinderei“, Industriestraße 15, in Brakel in der Rosenapotheke, Nieheimer Straße 10, in Boffzen in der Weserapotheke, Untere Dorfstraße 32a, in Höxter bei Provinzial Birgit Bitterberg, Corbiestraße 32, im Kosmetikinstitut Marianne Fien, Bachstraße 1, und bei Kathrin Frischemeyer Floristik Nicolaistraße 8, in Holzminden beim Stadtmarketing, Markt 2, in Nieheim im Blumenhaus Drewes, Schäferstraße 27, und in Steinheim bei der Buchhandlung Wedegärtner, Marktstraße 23.
Die Börse öffnet dann am Samstag, 24. September, von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, 25. September, von 11 bis 18 Uhr die Türen. Wer etwas Zeit mitbringt, kann gegen eine kleine Spende einen Kaffee trinken. „Die 'Höxteraner Markttage' der Werbegemeinschaft, die am Freitag und Samstag stattfinden, sind eine gute Gelegenheit, in die Innenstadt zu kommen und auch in der Marienkirche vorbeizuschauen“, regen die Zonta-Frauen an. Voller Tatendrang und Vorfreude stehen sie in den Startlöchern für die Vorbereitungen. Der Evangelischen Kirchengemeinde dankt der Club herzlich dafür, dass sie die Marienkirche für diese Benefiz-Initiative zur Verfügung stellt.
Der Erlös ist für das Frauen- und Kinderschutzhaus im Kreis Höxter und „Medica Mondiale“ bestimmt. Diese Organisation hilft Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten, die sexualisierte Gewalt erfahren haben.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder