Anzeige

EAM eröffnet Servicebüro in Immenhausen

Bild anzeigen

Kundenservice-Mitarbeiterin Margarete Macioschek und Kundenberater Robert Herrmann im neuen Immenhäuser Servicebüro.

© Foto: privat

Immenhausen (hak) - Kompetenter Service vor Ort: Die EAM hat in Immenhausen ein neues Servicebüro eröffnet und berät Privat- und Gewerbekunden und solche, die es werden möchten, ab sofort zu allen Fragen rund um die Belieferung mit Energie. Jeweils dienstags und freitags von 9 bis 13 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 18 Uhr informiert Kundenberater Robert Herrmann in der Oberen Bahnhofstraße 1 a in Immenhausen u.a. über die aktuellen Strom- und Erdgasprodukte der EAM und hilft bei einem Wechsel zum kommunalen Energieversorger. Telefonisch ist er unter 05673/912-2902 zu erreichen und bietet auch Beratungstermine bei den Kunden zu Hause an. „Wir freuen uns, dass unsere Kunden jetzt auch in Immenhausen den für sie passenden Tarif auswählen und direkt einen Vertrag abschließen können“, sagt Stefan Welsch, Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft EAM Energie. „Als kommunaler Energieversorger ist es uns besonders wichtig, dass wir für die Menschen persönlich da sind und sie vor Ort unterstützen.“ Das Servicebüro in Immenhausen ist bereits das 13., das die EAM in ihrem Geschäftsgebiet eröffnet hat.

Wechsel zur EAM nicht automatisch
Nach der erfolgreichen Rekommunalisierung der früheren E.ON Mitte AG gehen noch immer viele Menschen in der Region davon aus, dass sie automatisch Vertriebskunde der EAM geworden sind. Das ist aber nicht richtig, ein Wechsel von E.ON zur EAM erfolgt nicht automatisch. Im Jahr 2005 hatten die damaligen EAM-Kunden die Erfahrung gemacht, dass es lediglich eine Namensänderung von EAM zu E.ON Mitte gab und sie ohne eigenes Zutun Kunden der E.ON Mitte wurden. Mit der Rekommunalisierung im Dezember 2013 sind die Kunden jedoch bei E.ON geblieben und im Gegensatz zu 2005 nicht wieder EAM-Kunden geworden. „Wer künftig Strom- oder Erdgas von der EAM geliefert bekommen möchte, muss einmal selbst aktiv werden und einen Vertrag abschließen“, erklärt Welsch. „Diesen einen Schritt müssen die Kunden selbst gehen. Wir erledigen den Rest und kümmern uns anschließend um die Klärung aller Formalitäten einschließlich der Kündigung beim bisherigen Energielieferanten.“

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder