Deutscher Schützenbund Berufungsgericht

Lauenförder im Gesamtvorstand

Lauenförde (brv) - Der ehemalige Lauenförder und Rechtsanwalt Dirk Bömelburg ist auf der letzten Sitzung des Gesamtvorstandes des Deutschen Schützenbundes (DSB) im November 2021 zum stellvertretenden Vorsitzenden Richter der II. Instanz (Berufungssenat der Verbandsgerichtsbarkeit des DSB) gewählt worden.

Bild anzeigen

Dirk Bömelburg

© Foto: Bömelburg

„Dies ist die höchste Entscheidungsinstanz beim DSB in Wiesbaden, sodass er nunmehr das zweithöchste Amt im Gerichtswesen des DSB bekleidet“, erklärt Werner Tyrasa, Vorsitzender des Schützenvereins Lauenförde.
Seit 2017 war Bömelburg schon beisitzender Richter in dem Gericht. Eine Ehre und ein großer persönlicher Vertrauensbeweis, mit diesem Amt habe ich zumindest jetzt noch nicht gerechnet“, fügt Bömelburg an.
Nach dem Ausscheiden des 1. Vorsitzenden war es für ihn aber keine Frage, dieses Ehrenamt zu übernehmen. Der Präsident des DSB, Hans-Heinrich von Schönfels, hat ihm dazu im Januar persönlich gratuliert und auf die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit auch der letzten Jahre hingewiesen, diese für den Deutschen Schützenbund so wichtige Aufgabe zu übernehmen. Auch Werner Tyrasa freut sich über die Wahl seines Schützenbruders in dieses Amt: „Dirk Bömelburg ist als geborener Lauenförder seit fast 45 Jahren Mitglied im Schützenverein und wir gratulieren ihm herzlich zu dieser großen Ehre und Aufgabe im DSB“.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder