Viel Spaß beim Kinderferienprogramm

Bild anzeigen

Kinder des Borgentreicher Ferienprogramms auf der Landesgartenschau.

© Foto: privat

Borgentreich (wri) - Die ersten drei Wochen der Sommerferien vergingen durch die zahlreichen Angebote des Kinderferienprogramms wie im Flug.
Neben vielen kreativen Programmpunkten, wie das Gestalten von Bildern im XXL-Format mit der Künstlerin Olga Honl oder Schönes aus Holz von der Tischlerstube Dierkes, trafen auch die angebotenen Familienausflüge auf reges Interesse.

Bild anzeigen

Viel Zuspruch fanden die Familienausflüge.

© Foto: privat

So war die Radtour zum Hüssenberg der erste Familienausflug. Bei der Rückkehr in Borgentreich erwartete die Radfahrer ein Kuchenbuffet, so dass der Nachmittag in gemütlicher Runde ausklang.
Am darauffolgenden Tag erkundeten 16 wissbegierige Kinder das Borgentreicher Rathaus, wo die Kinder so einiges über das Rathaus erfuhren. Wann wurde das Rathaus erbaut? Wie viele Personen sind für den neuen Aufzug zugelassen? Wo ist das Büro des Polizisten und wie heißt er? Waren nur einige Fragen, welche die Kinder im Fragebogen beantworten mussten. Nach der Rathaus-Rallye ging es in den neugestalteten großen Sitzungssaal zur Kinder-Ratssitzung mit Bürgermeister Rainer Rauch. Zahlreiche Ideen brachten die Kinder vor, z.B. mehr Mülleimer in der Stadt aufzustellen oder Fußballtore für den Bolzplatz in Großeneder anzuschaffen. Ganz oben auf der Wunschliste stand ein Trampolin für das Freibad. Der Bürgermeister sicherte den Kinderratsherren und Damen zu, sich besonders um diesen Wunsch zu kümmern.
Ein Highlight wie in jedem Jahr war der Girls-Day vom Haarstübchen Söthe. Die Inhaberin Margret Söthe stellte ihren Salon zur Verfügung, wo zahlreiche Mädchen unter professioneller Anleitung ein perfektes Styling zauberten. So gestylt studierten die Teilnehmerinnen gemeinsam mit einigen Mädels der Tanzsportabteilung der Kolpingsfamilie Borgentreich einen Tanz ein, der anschließend in einem Videoclip festgehalten wurde. Ein gemeinsames Mittagessen rundete die Veranstaltung ab.
Beim Familienausflug zur Landesgartenschau nach Bad Lippspringe erkundeten Jung und Alt auf eigene Faust das Gelände. Während Eltern und Großeltern sich neue, interessante Gartengestaltungsideen holten und zahlreiche Blumen und Stauden bewunderten, erfreuten sich die Kinder an den vielen liebevoll errichteten Spielplätzen sowie den eigens für Kinder geplanten Aktionen.
Der Besuch des Kilianstollens in Marsberg führte Eltern und Kinder bei frostigen Temperaturen unter fachkundiger Leitung durch das Bergwerk. Dabei wurden unter anderem die Entstehung der Gesteinsschichten sowie die schwierigen Arbeitsbedingungen der damaligen Bergleute erläutert. Höhepunkt der Führung war die Fahrt mit der alten Grubenbahn, welche allerdings nie im aktiven Einsatz in Marsberg gefahren wurde, sondern eigens für Führungen angeschafft worden ist.

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder