NABU Regionalgeschäftsstelle Weserbergland

Frühlingshaftes Faltererwachen

Bild anzeigen

Admiral.

© Foto: Kathy Büscher

Weserbergland (ozm) – Die ersten Sonnenstrahlen und steigende Temperaturen locken derzeit nicht nur die ersten Frühblüher aus der Erde, sondern auch Schmetterlinge und viele andere Insekten aus ihren Winterverstecken hervor – sofern sie denn herausfinden. Zitronenfalter, Admiral, Landkärtchen – das sind nur einige der etwa 3.700 in Deutschland vorkommenden Schmetterlingsarten, die die frühlingshafte Luft bald wieder zahlreich mit ihrem bunten Treiben schmücken und wichtige Bestäubungsarbeit leisten werden.
Damit es dazu kommen kann, müssen die zur Ordnung der Lepidoptera (dt. „Schuppenflügler“) gehörenden Insekten sich aber erst einmal einen Weg aus ihren Winterquartieren bahnen. Arten wie das wohlbekannte Tagpfauenauge oder der Kleine Fuchs suchen sich für Ihre Winterstarre beispielsweise geschützte, trockene Orte wie Dachböden, Garagen oder Schuppen und warten nun darauf, dass Ihnen die Tür für die Rückkehr ins zunehmend Grüne geöffnet wird. Naturschützer bitten also, besonders auch im Angesicht des rezenten Insektensterbens, um das gelegentliche Öffnen von Fenstern und Türen potenzieller Schmetterlingsquartiere, damit die Falter nicht in Not geraten und eine Chance aufs Überleben haben.
Hinsichtlich ihres Überlebens in der darauffolgenden Zeit sind Schmetterlinge stark auf die je nach Art verschiedenen spezifischen Nahrungspflanzen angewiesen. Wer die buntgeflügelten Insekten also durch eine vielfältige und nektarreiche Bepflanzung zu einem Ausflug in seinem Garten ermuntern möchte, kann dazu unter anderem hier https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/balkon-und-garten/tiere/insekten/01446.html Anregungen finden. Weiterführende Informationen können Interessierte zudem bei der NABU Regionalgeschäftsstelle Weserbergland eines Info-Pakets, das aus Broschüren mit Bildern, Tipps und Anleitungen rund um das Thema falterfreundliche Gartengestaltung besteht, erhalten. Die Bestellung des Materials kann gegen Einsendung eines 5-Euro-Scheins bei der Regionalgeschäftsstelle Weserbergland, Bergamtstraße 12, 31683 Obernkirchen, unter dem Stichwort „Schmetterlinge“ erfolgen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder