Kreuz in der Ortsmitte wieder aufgestellt

Bild anzeigen

.

© Foto: FlyingAirPicture

Ottbergen (ozm) - Das Kreuz in der Dorfmitte an der Hauptstraße in Ottbergen war lange Zeit verschwunden. Am 25. Mai 2019 wurde es von ehrenamtlichen engagierten Mitgliedern des Schützenvereins wieder aufgestellt und steht nun wieder am gewohnten Platz unter den 2 Linden.
Das Kreuz wurde 1983, auf Wunsch des damaligen Bezirksverwaltungsstellenleiters Karl Schreyer, von Josef Lüke angefertigt, da das vorherige Wegkreuz verwittert und marode geworden war. Josef Lüke gestaltete das neue Kreuz mit den heutigen Ornamenten und Schriftzügen.
In früheren Jahren, als die B64 noch nicht so stark befahren wurde, war hier eine Station während der Prozessionen an Fronleichnam und am Patronatsfest „Kreuz Erhöhung“. In den letzten Jahren ist es stark verwittert und musste nun restauriert werden. Diese Restauration nahm abermals Josef Lüke vor. Das Holz wurde bearbeitet, die Schriftzüge und Ornamente wurden ebenfalls nachgearbeitet und mit neuer Farbe versehen. Tatkräftig unterstützt wurde Herr Lüke von den Mitgliedern des Schützenvereins: Josef Schüter jun., Simon Scheideler und Ansgar Lüke, die das massive Holzkreuz auf- und abbauten. Es ziert nun wieder die Mitte des Dorfes, zur Freude der Dorfbewohner.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder