Neuwahl des Stadtverbandes

Bild anzeigen

Der neue Vorstand der Senioren Union des Stadtverbandes Höxter (v.l.): Hermann Möhring, Dr. Eckart Weiß, Roland Hesse, Wolfgang Esch, Udo Buch, Ulrich Klocke. Gäste h.v.l.n.r.: CDU-Fraktionsführer im Stadtrat Höxter, Günther Ludwig, und Kreisvorsitzender der SU, Hubertus Fehring.

© Foto: privat

Höxter (ozm) - „Wir möchten nicht, dass der Stadtwall in Höxter als Radweg zu Lasten der älteren Bevölkerung umgestaltet wird, wie es die GRÜNEN beabsichtigen. Er ist nun mal das Naherholungsgebiet für die anliegenden Altenheime und der Bewohner der Innenstadt. Wir treten zwar für das Miteinander der Generationen ein, doch es soll keine Einbahnstraße sein“, so der neue Stadtverbandsvorsitzende der SU in Höxter, Roland Hesse. In der Verkehrspolitik müssen Fußgänger und Radfahrer gleichrangig behandelt werden. Nicht umsonst werden in einigen Städten schon Fußgängerbeauftragte eingestellt.
Zuvor wurde der scheidende, langjährige Vorsitzende, Dr. Eckart Weiß, mit viel Lob von Günther Ludwig und Hubertus Fehring bedacht. Sein Engagement hat die SU im Stadtverband Höxter zu einer wichtigen Stimme innerhalb der CDU werden lassen. Günther Ludwig gab aufschlussreiche Informationen zur LGS 23 in Höxter und bat die Mitglieder darum, für die günstigen Jahreskarten von 60 € ordentlich Werbung und Gebrauch zu machen. Hubertus Fehring, bot für die Arbeit des neuen Vorstandes, der demnächst sein Jahresprogramm 2022 vorstellen wird, seine Hilfe an. Bei der anschließenden Diskussion begrüßte die Versammlung die jüngsten klaren Worte des Kreisvorsitzenden der CDU, Christian Haase, zum desaströsen Bundestagswahlergebnis der Union.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder