25-Jähriger übergibt Prämie an KHWE

Eilbrecht spendet Sonderzahlung für öffentlichen Dienst

Bild anzeigen

Steffen Eilbrecht spendet die Corona-Prämie, die er als Beschäftigter im öffentlichen Dienst erhalten hat, der Katholischen Hospitalvereinigung Weser-Egge (KHWE). Geschäftsführer Christian Jostes bedankt sich bei dem 25-Jährigen für dieses besondere Geschenk.

© Foto: KHWE

Brakel (ozm) - Für Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst ist Ende des vergangenen Jahres eine Corona-Prämie ausgezahlt worden. "Viele meiner Kollegen müssen wegen der Pandemie einen deutlichen Mehraufwand verkraften. In meinem Fall ist das nicht so, ich habe deshalb keine zusätzliche Arbeit", sagt Steffen Eilbrecht, der als Verwaltungsfachangestellter beim Kreis Höxter tätig ist. Nun hat der 25-jährige Bredenborner die Sonderzahlung an die KHWE gespendet – und würde sich über Nachahmer freuen.
"Mir ist es wichtig, dass dieses Geld bei denjenigen Menschen aus dem Kreis Höxter ankommt, die es wirklich verdient haben und weil sie ein zusätzliches Päckchen tragen müssen", nennt Eilbrecht den Grund, diese Prämie an die KHWE weiterzugeben. Die zusätzlich zum Gehalt ausbezahlten 300 Euro stockte der 25-Jährige sogar noch einmal um dieselbe Summe auf insgesamt 600 Euro auf. Davon sollen nicht nur die Mitarbeiter, die auf den Corona-Stationen im Krankenhaus eingesetzt werden, profitieren, sondern jeder Einzelne im Unternehmen – egal ob z.B. Arzt, Pflegefachkraft oder Servicekraft.
"Als Beschäftigter im öffentlichen Dienst kann ich mich glücklich schätzen, dass ich nicht von Kurzarbeit betroffen war oder bin und ich somit auch keine wirtschaftlichen Ängste zu befürchten hatte", so Steffen Eilbrecht weiter. Sein Wunsch ist es, mit diesem Bericht anderen Menschen einen Gedankenanstoß zu geben und sie davon zu überzeugen, diese Prämie, einen Teil davon oder einfach so Geld an die Mitarbeiter der KHWE im Kreis Höxter zu spenden. "Damit können wir den Beschäftigten im Gesundheitswesen gegenüber unsere Anerkennung zum Ausdruck bringen", sagt er, "und sobald diese Pandemie überstanden ist, können sie mit diesem Geld zum Beispiel alle gemeinsam ein großes Fest feiern."
KHWE-Geschäftsführer Christian Jostes zeigt sich von dieser Geste sichtlich gerührt. "Diese Art von Wertschätzung ist alles andere als selbstverständlich. Wir werden dafür sorgen, dass wir unseren Mitarbeitern mit diesem Geld etwas Gutes tun können", sagt Jostes, der verspricht, dieses Geld auf einem separaten Konto zu hinterlegen. "Darüber hinaus werden wir jede Summe, die auf dieses Konto eingeht, verdoppeln."
Wer sich an dieser Aktion beteiligt, erhält eine Spendenquittung. Spendenkonto: Klinikum Weser-Egge, IBAN: DE74 4725 1550 0003 0008 17, Sparkasse Höxter. Auf der Überweisung bitte den Verwendungszweck und die Anschrift vermerken.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder