Angebot im Bereich RehaSport erweitert

Höxter (ozm) - Der Handball- und Leichtathletik-Club Höxter (HLC) erweitert ab Mitte September sein Angebot im Bereich RehaSport erneut.
Zusätzlich zu den bereits lange etablierten Herzsportgruppen sowie den beiden Rehasportgruppen Orthopädie richtet der Verein jetzt eine weitere Gruppe ein, die allen, die im Bereich Wirbelsäulen- und Haltungsschäden eine Verordnung ihres Arztes vorlegen, die Möglichkeit gibt, in einer Rehabilitationssportgruppe etwas gegen ihre Beschwerden zu tun.
Was ist RehaSport überhaupt? - Durch Bewegung, Spiel und Sport soll die Bewegungsfähigkeit verbessert und der Verlauf von Krankheiten positiv beeinflusst werden. Er kommt grundsätzlich für alle Menschen mit oder mit drohender Behinderung und für chronisch Kranke in Frage.
RehaSport soll die Ausdauer, Kraft, Koordination und Flexibilität des Teilnehmers verbessern und ihm das Selbsthilfepotential vermitteln, ein langfristiges und selbstständiges Bewegungstraining durchzuführen.
Wichtig ist zu wissen, dass bei Vorlage einer von der Krankenkasse genehmigten Verordnung keine zusätzlichen Kosten für den Teilnehmer entstehen. RehaSport darf von jedem Arzt verordnet werden und belastet dessen Budget in keiner Weise.
Die neue Rehabilitationssportgruppe des HLC findet jeweils montags von 17 bis 18 Uhr im HLC-Studio statt und wird von der Physiotherapeutin Marie Freise geleitet, die hierfür eine entsprechende Zusatzausbildung absolviert hat. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen mit der genehmigten Verordnung nimmt die HLC-Geschäftsstelle in der Stummrigenstraße 4 in Höxter entgegen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.hlc-hoexter.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder