Münchhausenpreis

Verleihung verschoben

Buchhagen (ozm) - Der Festakt zur Verleihung des 22. Münchhausenpreises, der für den 18. September 2020 in Buchhagen vorgesehen war, wird auf den 17. September 2021 verschoben.
„Natürlich wäre es schön gewesen, im Jubiläumsjahr des 300. Geburtstags des Barons von Münchhausen diese besondere Veranstaltung zu feiern“, so Bodenwerders Stadtdirektorin und Stiftungsvorstandsmitglied Tanya Warnecke, „aber wir können mit unserem weit überwiegend ehrenamtlichen Team die Organisation einer solch komplexen Veranstaltung in diesen ungewissen Zeiten nicht zufriedenstellend gewährleisten." Per heute ist nicht klar, mit welchen Auflagen im September 2020 zu rechnen sein wird - und die Vorbereitung darauf müsste jetzt schon mit Hochdruck laufen.
Der Vorsitzende der Stiftung Sparkasse Bodenwerder, Thomas Greef ergänzt: „Die Preisverleihung soll als freudiges Ereignis wahrgenommen werden, das einen besonderen Künstler ehrt, der sein Publikum brillant zu unterhalten weiß; nicht als beklemmender Abend voller Restriktionen."
Die Veranstalter bedanken sich ausdrücklich noch einmal bei allen Beteiligten für die bereits geleistete Vorarbeit und sind auch dort mit ihrer Entscheidung auf viel Verständnis gestoßen. Der nächste Preisträger wurde bisher übrigens noch nicht bekannt gegeben. Die dafür im Jubiläumsmonat Mai 2020 vorgesehene Pressekonferenz entfiel zunächst aufgrund der aktuellen Entwicklung.
Die Veranstalter stehen weiterhin in enger Abstimmung mit dem Künstler. Auch von dessen Seite herrscht großes Bedauern über die Verschiebung.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder