Tierschutzverein Jena bittet um Mithilfe

500 Euro Belohnung nach Tierquälerei ausgesetzt

Jena (Tierschutzverein) - In der letzten Zeit registriert der Tierschutzverein Jena besorgt zahlreiche Schussverletzungen und weitere Übergriffe auf Katzen in Cospeda.

Bild anzeigen

Der Tierschutzverein Jena hat eine Belohnung in Höhe von 500 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung der Tierquäler führen.

© Foto: Tierschutzverein

Aktuell betrifft es einen rot getigerten Kater, der in der Nacht zum 22. Juni 2012 durch einen Schuss im Kopfbereich schwer verletzt wurde. Das Auge konnte nicht mehr gerettet und musste vom Tierarzt operativ entfernt werden. Die Besitzerin und der Tierschutzverein Jena haben Anzeigen erstattet. Das sichergestellte Projektil befindet sich zur weiteren Untersuchung bei der Polizei Jena.
Vor wenigen Wochen wurde eine weitere Katze durch mehrere Schüsse schwer verletzt und konnte nur noch von ihren Leiden erlöst werden. Etliche tote Katzen mit unklarer Todesursache wurden ebenfalls von Tierfreunden in Cospeda gemeldet.

Wer hat in den letzten vier Monaten Verdächtiges beobachtet, das auf Tiermisshandlungen oder Tiertötungen schließen lässt? Für entscheidende Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, setzt der Tierschutzverein Jena eine Belohnung in Höhe von 500 Euro aus. Hinweise an die Polizei Jena (Tel. 03641 - 810) oder an den Tierschutzverein Jena (Tel. 0176 - 61322121) melden.

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile