Natur und Technik e.V.

Förderer spenden Roboter-Baukästen

Kreis Höxter (ozm) - Mit der Überreichung von Roboter-Baukästen an acht teilnehmende Schulen aus dem Kreis Höxter leistete der Verein Natur und Technik gemeinsam mit zahlreichen Förderern einen nennenswerten Beitrag für die Initiative „Roberta“.

Bild anzeigen

Gaben gemeinsam den offiziellen Startschuss für das Projekt Roberta (v.l.): Sabine Heinemann, Michael Urhahne, Dr. Martin Sagel, Petra Spier (alle Verein Natur und Technik), Thomas Göke (Volksbank Bad Driburg), Martin Dirkes (Sparkasse Höxter), Josef Reckers (Rotary Club Bad Driburg), Heinz Kremper (Hauptschule Höxter), Josef Wakob, Rolf Kröger (beide Berufskolleg Warburg), Matthias Falke (Eggeschule), Carola Mikus (Bioenergie Nethetal) und Hermann Grohmann (Realschule Nieheim).

© Foto: privat

Zukünftig können viele Schüler im Kreis Höxter im Rahmen des Projekts spielerisch programmieren lernen und Technik hautnah erleben. Die vom Fraunhofer Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) entwickelten Kurse nutzen die Faszination von Robotern, um Jugendliche für Technik, Informatik und naturwissenschaftliche Themen zu begeistern.
Insgesamt elf Lehrkräfte aus dem Kreis Höxter wurden zu sogenannten Roberta-Teachern geschult. An verschiedenen Standorten finden Angebote für Schülerinnen und Schüler statt.
„Das Projekt führt Mädchen und Jugen auf spannende Weise an die Themen Technik und Informatik heran“, erklärte die Vorsitzende des Vereins Natur und Technik, Petra Spier. „Uns freut es sehr, dass wir so viele Förderer gefunden haben. Sie leisten damit einen entscheidenden Beitrag zur zukünftigen Fachkräftesicherung in unserer Region.“
Der Kreis Höxter gemeinsam mit dem Kompetenzteam NRW, die Familie Osthushenrich Stiftung und der Verein Natur und Technik haben sich finanziell an der Roberta-Initiative beteiligt. Um weiteres benötigtes Material anzuschaffen, starteten die Vereinsvorsitzenden einen Spendenaufruf an regionale Vereine, Unternehmen und Privatpersonen sowie den Bad Driburger Rotary Club. „Insgesamt kamen so rund 8.000 Euro zusammen“, freute sich die Vorsitzende Spier.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile