Projekt der Diakonie zum Thema Rechtsextremismus

Förderzentrum Birkungen bekennt Farbe

Birkungen (ts) - „Springerstiefel, Bomberjacke und Glatze – das ist ein Rechter!“ so argumentierten die 16 Schüler der Klasse 8L des Staatlichen Förderzentrums Birkungen am vergangenen Montag. Dass man Rechtsextremisten nicht mehr an ihrer Kleidung erkennt und was genau die rechte Ideologie beinhaltet, wurde den Schülern im Theorieteil des Projektes „Farbe bekennen“ von Stefanie Ott einer Mitarbeiterin des Landesjugendwerkes der AWO Thüringen, vermittelt.

Bild anzeigen

Schüler der Klasse 8L des Staatlichen Förderzentrums Birkungen im Rahmen des Projekts "Farbe bekennen"

© Foto: Förderzentrum Birkungen

„Farbe bekennen“ ist ein Projekt, welches schwerpunktmäßig rechtsextremistische Bestrebungen bei jungen Menschen im Landkreis Eichsfeld bekämpfen soll. Durchgeführt wird es vom Diakonischen Werk Eichsfeld-Mühlhausen e.V., finanziert über den Lokalen Aktionsplan Eichsfeld, welcher im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Innerhalb von drei Modulen können und sollen Jugendliche und junge Erwachsene über die Themen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus aufgeklärt werden und gleichzeitig für Demokratie, Toleranz und Vielfalt ein Zeichen setzen. Das geschieht indem sie im zweiten Modul Ideen entwickeln, wie das Thema „Gegen Rechtsextremismus – für Demokratie und Toleranz“ am besten gestalterisch umzusetzen ist. Im dritten Modul können die Jugendlichen dann handwerkliches Geschick beweisen. Unter Anleitung von Riccardo Kaufmann, einem Graffiti-Künstler aus Erfurt (www.kunstattacke.de), sollen dauerhafte Graffitis und/oder Plakate entstehen. Im Förderzentrum Birkungen waren die Jugendlichen mit Feuereifer dabei. Durch die Unterstützung und Befürwortung des Projektes von Schulleiter Andreas Schulz konnten die Schüler im Schulflur ein deutliches Zeichen für Toleranz setzen. Das Projekt läuft noch bis Ende August und wird in Schulen und Jugendeinrichtungen im gesamten Landkreis Eichsfeld angeboten und durchgeführt. Für weitere Informationen steht Interessierten die Projektmitarbeiterin Doreen Münzberg unter 03605/513953 zur Verfügung.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile