Anzeige

Neues Album der Erfurter Singer-Songwriterin am 17. Juni erschienen

Joon Wolfsberg - „Revolujoon“

Seit dem 17. Juni ist das dritte Album von Joon Wolfsberg mit dem Titel „Revolujoon“ in den Musikläden zu erwerben.

Bild anzeigen

"Revolujoon" der Band "Joon Wolfsberg" ist seit 17. Juni im Handel erhältlich.

© Foto: 2013 COW UNIVERSE MUSIC

Nicht zufällig wurde genau dieses Datum ausgewählt, wie die sympathische Sängerin aus Erfurt in einem Interview beschreibt:
"Auch wenn es ungewöhnlich ist, an einem Montag ein Album zu veröffentlichen, so ist uns der 17.Juni 2013 ein sehr, sehr wichtiger Termin. Vor 60 Jahren, am 17.Juni 1953, wurde in der ehemaligen DDR eine Revolution mit Gewalt niedergeschlagen. Wir wollen mit dem Veröffentlichungsdatum an diesen Tag erinnern, weil damals viele mutige Menschen der Diktatur ihre Stirn geboten haben. So was darf nicht vergessen werden!"
Joon Wolfsberg schreibt ihre Songtexte selbst, ihr Vater Joe komponiert die Stücke und gemeinsam haben sie eine wirklich hörenswerte Platte erschaffen. Zur Band gehören außerdem Schlagzeuger Micha Mihla, Toni Funk an der E-Gitarre und John Idan am Bass. Am Album haben auch einige weitere namhafte Musiker mitgewirkt, wie Dave Krusen von Pearl Jam. Auf der Platte finden sich zwölf Songs, die mal etwas rockiger, mal sanfter wie bei „One Day“ erklingen. Viele Stücke haben Country- und Folk-Anteile, die hervorragend in die beginnende Sommerzeit passen. Auch wenn man die Band vielleicht keiner konkreten Musikrichtung zuordnen kann - was im Grunde auch überflüssig ist, wenn sie gut ist - was immer klar und deutlich durchkommt, ist die tolle Stimme der 21-jährigen Joon. Wer also Lust auf neue, frische und klangvolle Musik hat, sollte nicht versäumen bei „Revolujoon“ reinzuhören.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile