Land fördert Sport mit Flüchtlingen

Bild anzeigen

.

© Foto: KSB

Kreis Höxter (ozm) - „Es ist unsere gesellschaftspolitische Aufgabe, Flüchtlingen nach ihrer dramatischen Flucht ein herzliches „Willkommen“ zu sagen,“ brachte es Höxters Bürgermeisterr Alexander Fischer in seinem Grußwort auf den Punkt. „Ohne die ehrenamtliche Willkommenskultur wie zum Beispiel in den Sportvereinen ist das aber nicht zu leisten.“ Im Historischen Rathaus der Kreisstadt waren die Vertreter von 17 Sportvereinen aus dem ganzen Kreis Höxter zusammen gekommen, um aus der Hand von Alfons Menke, Vorsitzender des Kreissportbundes Höxter e.V., einen Förderscheck über 250 oder 500 Euro in Empfang zu nehmen. Damit belohnt das Land NRW über den Landessportbund das besondere Engagement dieser Vereine, Flüchtlinge in den Sport zu integrieren. So gingen weitere 8000 Euro Fördergelder über den KSB an die Vereine im Kreis Höxter.
Auch Dominik Gehle, Abteilungsleiter im Integrationszentrum des Kreises Höxter, sowie seine Kollegin Sandra Zengerling zollten den Vereinen Respekt und Dank für dieses Zeichen der Integration und Inklusion. KSB-Chef Alfons Menke und auch andere Vereinsvertreter berichteten in der kleinen Feierstunde von ihren Erfahrungen, die sie beim Sport mit Flüchtlingen schon machen konnten: „Sport ist international und klappt nach anfänglichen Schwierigkeiten auch ohne oder mit nur wenig Sprache,“ war ihr Fazit. „Ein Lächeln und ein freundliches Schulterklopfen reichen, um Brücken zu bauen.“
Folgende Vereine werden die im jeweiligen Ort lebenden Flüchtlinge aus aller Herren Länder in ihre Sportangebote aufnehmen: WSV Beverungen, Schachfreunde Brakel-Bad Driburg, TTV Borgholz, SV GW Dalhausen, BSG Borgentreich, Non-Stop-Ultra Brakel, TC Warburg, SV Höxter, Warburger Sportverein 1884, HLC Höxter, TuS Lüchtringen, TV Dalhausen, TuS Lütmarsen, TuS Amelunxen, SV Kollerbeck, TuS Bödexen-Fürstenau und
der Taekwon-Do Satori Höxter. Aus Brakel waren drei junge Männer mit nach Höxter gekommen, die begeistert Sport treiben und sich bei den Sportvereinen für diese freundliche Aufnahme herzlich bedankten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder