von-Galen-Schule

„Gesundes Frühstück selbst gemacht“

Bild anzeigen

In der Lehrküche (v.l.): Emely, Pädagogin Marlene Ott, Leonie, Hannes, Tim, Gina und Henrik.

© Foto: privat

Brakel (ozm) - Mit dem Projekt des Deutschen Kinderhilfswerkes „Gesundes Frühstück- selbst gemacht“ startete die von-Galen-Schule im Schuljahr 2017/2018. In mehreren Klassen wurde einmal in der Woche ein Frühstück zubereitet unter den Aspekten gesund, bunt und nachhaltig. In diesem Sinne wurden verschiedene Einkaufsmöglichkeiten besucht, Rezepte durchstöbert und gemeinsame Überlegungen zum Frühstück angestellt. An der Planung, Erstellung der Einkaufszettel und den Einkaufsfahrten waren die Schüler regelmäßig beteiligt. In den Planungsphasen wurden unterstützende Elemente wie Piktogramme, besondere Einkaufstafeln und Bilder benutzt. In der Lehrküche oder den Küchenzeilen in den Klassen konnten die Lebensmittel verarbeitet werden. Schon nach wenigen Wochen konnten die Schüler bestimmte Komponenten selbstständig zubereiten und wurden mutiger in ihren Arbeiten. Nach und nach kamen eigene Ideen und Wünsche der Schüler auf, neue Rezepte und bisher unbekannte Nahrungsmittel auszuprobieren. So lernten die Schüler „saisonales Obst und Gemüse“ besser kennen und einzusetzen. Getreide wurde selbst zu Mehl gemahlen und Vollkornbrot und -brötchen gebacken. Zuckerhaltige Lebensmittel wurden durch Alternativen und süßes Obst ersetzt. Wichtig war den Schülern die gemeinsame Zeit, die sie an dem sorgfältig gedeckten Tisch verbringen konnten. Auch hier war das regelmäßige Training wie Tisch eindecken, Tischmanieren üben und die Handhabung des Bestecks positiv zu bemerken.
Um den Schülern das Projekt auch nach Abschluss noch präsent zu erhalten, wurde gemeinsam ein Rezeptordner erstellt. Von „A“ wie „Apfel“ bis „Z“ „Zitrone“ wurden alle erlernten Obst-, Gemüse-, Getreide- und Kräuterarten erfasst und die dazu angefertigten Speisen in Rezepten festgehalten. Es entstanden individuelle, bunte Ordner mit viel Inhalt.
Die Schüler haben durch das Projekt neue Erfahrungen im Umgang mit Lebensmitteln gemacht und gelernt, was man zu einem guten gesunden Frühstück essen und genießen und selbst dazu beitragen kann. Zum Jahresende 2019 endete das Projekt, das mit einer Fördersumme von 2500 Euro bewilligt worden war.
Projektleitung Marlene Ott, Fachlehrerin für Sonderpädagogik an der von-Galen-Schule,
dankt allen beteiligten Schülern und Kollegen für ihren motivierten Einsatz, ohne den das Projekt nicht so intensiv und nachhaltig hätte durchgeführt werden können.
Der größte Dank gilt aber dem Deutschen Kinderhilfswerk, welches dies alles ermöglicht hatte.