„Luther in Europa“ im Stadtmuseum Hofgeismar

Hofgeismar (has) - Dr. Martin Luther ist die wirkliche Hauptperson des Jahres 2017, historisch betrachtet und geurteilt. Im 500. Jubiläumsjahr des Beginns der Reformation wird eines klugen und mutigen Mannes gedacht, der seiner eigenen Zeit größte denkbare Umwälzungen bescherte. Kaum je wieder oder je zuvor hat ein einzelner Mensch derartige Wirkungen erzielt. Das Erdbeben von damals ist heut europa-, ja weltweit spürbar, wenn auch Luthers Rolle im Bauernkrieg und zum Beispiel seine Judenfeindschaft negativ belastet sind und intensiv in Europa diskutiert werden.

„Luther in Europa“ steht auch im Mittelpunkt einer Wanderausstellung der Hessischen Staatsarchive, die am Freitag, dem 18. August 2017, um 17.15 Uhr im Stadtmuseum Hofgeismar beginnt. Sie reicht mit dem Ende am 1. Oktober besonders nahe an das Jubiläumsdatum des Reformationstags (Anschlag der 95 Thesen durch Luther) heran.

Der Hofgeismarer Dekan Wolfgang Heinicke wird an dem für das Stadtmuseum Hofgeismar völlig ungewöhnlichen Eröffnungstermin in die Ausstellung einführen. Diese wird ergänzt durch eine mehrfach prämierte Ausstellung postalischer Belege zum Thema „Reformation“. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gern entgegengenommen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile