Beverungen – Mers les Bains

55 Jahre Freundschaft

Mers les Bains/Beverungen (brv) – In diesem Jahr fuhren die Mitglieder des Vereins zur Förderung deutsch-französischer Freundschaft Beverungen-Mers les Bains in die schöne Partnerstadt Mers les Bains zum 55.Jubiläum ihrer freundschaftlichen Beziehungen.

Bild anzeigen

Die Vorsitzenden der Partnerschaftsvereine Geneviève Hedouin (r.) und Irmhild Pissors sowie Bürgermeister Michel Delépine bei der Feierstunde.

© Foto: Pissors

Die französischen Freunde hatten sich ein außergewöhnliches Programm für ihre langjährigen Austauschpartner aus Beverungen ausgedacht.
Am Samstag ging die Fahrt nach Rouen, wo die große Armada stattfand. Während einer Bootsfahrt auf der Seine konnten die größten Segelschiffe der Welt bestaunt und bewundert werden. Dieses Spektakel findet nur alle fünf Jahre statt und ist in dieser Dimension einzigartig in Europa. Alle Mitreisenden waren schwer beeindruckt. Im Anschlusss daran besuchten alle das berühmte Museum „MuséoSeine“, welches die Geschichte dieses Flusses eindrucksvoll darbietet.
Der Höhepunkt des Besuchs war natürlich die Zeremonie zum 55. Jubiläüm der Freundschaft zwischen beiden Städten.
Diese fand auf dem Platz vor dem Rathaus am Pfingstsonntag statt. Nach dem Verlesen der Reden des Bürgermeisters von Mers les Bains, Michel Delépine, der Rede des Bürgermeisters von Beverungen, Hubertus Grimm, der leider nicht an der Fahrt teilnehmen konnte, der Reden der Vorsitzenden der Partnerschaftsvereine Geneviève Hedouin und Irmhild Pissors, wurden die französische und deutsche Hymne gespielt und zum Abschluss die Europahymne. Das war ein sehr feierlicher Moment und bekräftige und verdeutlichte die tiefe Verbundenheit der Mitglieder der Partnerschaftsvereine und die enorme Bedeutung für das Zusammenwachsen der Nationen in Europa. Dieser Gedanke wurde in allen Reden während dieser Zeremonie aufgegriffen und für die Zukunft Europas als äußerst wichtig erachtet. Besonders die Jugend muss motiviert werden, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Nationen aufrecht zu erhalten und kontinuierlich fortzuführen.
Der Höhepunkt bildete die Enthüllung einer Tafel, auf der die Geschichte beider Partnerschaftsstädte in Wort und Bild dargestellt wird.
Als Gastgeschenk erhielten die französischen Freunde 55 Liter deutsches Bier, passend zum 55.Jubiläum und gespendet von der Stadt Beverungen. Natürlich blieb noch ausreichend Zeit für Begegnungen in den Familien.
Auch der kulinarische Teil kam nicht zu kurz, die gemeinsamen Mahlzeiten waren wie immer „delicieux“.
Die Mitglieder des Vereins in Beverungen freuen sich schon auf ein Wiedersehen mit ihren französischen Freunden über Pfingsten im nächsten Jahr. Dann wird hier das 55.Jubiläum der Partnerschaft gefeiert.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder