68er-Fete zum Abschluss des VHS-Kurses

Warburg (wrs) - Nach sieben Semestern geht der VHS-Kurs „Vorgeschichte, Verlauf und Nachwirkung eines Epochenjahres – 1968“ zu Ende. Aus diesem Anlass wurde von den Teilnehmern angeregt, den Abschluss dieser Veranstaltungsreihe mit einer Fete zu begehen, also mit Musik aus dem Ende der 1960er Jahre,
mit kleinen Filmen zu einzelnen Ereignissen dieses bewegten Jahres, mit Tanz und angeregten Gesprächen. Und da das Ganze nicht nur für die Teilnehmer des Kurses gedacht sein soll, wird diese Fete öffentlich, für alle Interessierten und 68er-Sympathisanten oder auch Nicht-Sympathisanten im Bistro „Time Out“ stattfinden.
Die Volkshochschule und die Kursteilnehmer laden alle Interessenten für Samstag, dem 28. Juli 2018, ab 20.08 Uhr in das Bistro „Time Out“ ein. Los geht es mit einem Lied. „Die 68er sind an allem schuld“ von Rainald Grebe und der Kapelle der Versöhnung und dem Song von Franz-Josef Degenhardt „Vatis Argumente.“

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder