Heiner Lauterbach und Domique Lorenz in der Stadthalle

Außergewöhnliche Liebesgeschichte

Von Peter Vössing
Beverungen – Seit Jahren gehört Heiner Lauterbach zu den bekanntesten und erfolgreichsten Schauspielern der Republik. Jetzt war er zusammen mit Dominique Lorenz mit dem Tourneetheater „Komödie im Bayrischen Hof“ zu Gast in der Beverunger Stadthalle.

Bild anzeigen

Heiner Lauterbach und Dominique Lorenz in „Jahre später, gleiche Zeit“.

© Foto: Marina Maisel

Zusammen mit der ebenfalls aus Funk- und Fernsehen bekannten Schauspielerin Dominique Lorenz präsentierte er das Zweipersonenstück „Jahre später, gleiche Zeit“. Vor ca. 800 Zuschauern wussten die beiden brillanten Schauspieler in der Komödie von Bernard Slade zu glänzen. Sie präsentierten sich als ideal aufeinander abgestimmte Schauspieler, die mit viel Einfühlungsvermögen die Rolle als langjähriges Paar, das sich jährlich zum Seitensprung trifft, verkörperte.
Heiner Lauterbach und Dominique Lorenz kennen sich wie im Stück, seit inzwischen 25 Jahren. Schon im Jahr 1998 spielten sie in Bernard Slades Stück „Nächstes Jahr, gleiche Zeit“ die Rollen von Doris und George zum ersten Mal. Jetzt, 20 Jahre später, brachten sie auch die Fortsetzung „Jahre später, gleiche Zeit“ auf die Stadthallenbühne.
Keine geringere als Heidelinde Weis, bekannt aus der Schwarzwaldklinik sowie zahlreichen Traumschifffolgen, hatte die Regie übernommen und eine eindrucksvolle Geschichte über Schuldgefühle inszeniert. Als Vorlage diente das Theaterstück von Bernard Slade, der mit „Same Time, Next Year“ sogar eine Nominierung zum Oscar für das beste adaptierte Drehbuch erhielt.
Hier ein kurzer Inhaltsabriss: Beide Personen in den Stück sind verheiratet, nur nicht miteinander. Sie treffen sich einmal im Jahr am gleichen Ort zur gleichen Zeit zu einem Seitensprung. In der ersten Inszenierung (Nächstes Jahr, gleiche Zeit) waren es die Jahre 1951, 1956, 1961, 1965, 1970 und 1975. In der Fortsetzung (Jahre später, gleiche Zeit) sind es die Jahre 1976, 1980,1981, 1986, 1992 und 1993.
Das Publikum sah die jahrzehntelange Liebesgeschichte wie in einem Fortsetzungsroman und konnte hautnah die Veränderung der beiden Persönlichkeiten erleben. Für die großartige schauspielerische Leistung erhielten die beiden Akteure am Ende langanhaltenden Applaus.