Hofgeismarer Stadtmuseum

Christine Müller kommt – ein Sonnenlicht am Tunnelende

Bild anzeigen

Hommage a Debussys L'après midi d'un faune, 2020, Mixed Media auf Leinwand, 60 x 80 cm.

© Foto: Christine Müller

Hofgeismar (hai) - Mit dem Abklingen der Pandemie und der allmählichen Rücknahme von Verhaltensregeln erschien für viele Menschen – auch dem Museumsteam in Hofgeismar – so etwas wie ein helles Licht am Ende eines langen, dunklen Corona-Tunnels.
Jetzt aber und nach verschiedenen Vorgesprächen leuchtet dort so etwas wie eine helle Sonne. Denn ab Sonntag, dem 12. September 2021 wird sich im Stadtmuseum die Hofgeismarer Spitzenkünstlerin Christine Müller erneut und mit manchem in den letzten Jahren entstandenen Gemälde präsentieren.
Müller ist deutschlandweit in Museen und Sammlungen vertreten, in verschiedenen Galerien kann man darüber hinaus Werke von ihrer Staffelei anschauen und die von ihr „gemalte Musik“ in seinem Inneren nachklingen lassen. Die Malerin ist die national, aber z.B. auch in der Schweiz bekannteste Künstlerin aus dem Hofgeismarer Raum.
In 2021 erlaubt ihr die sonst so sehr angespannte Zeit, die für zwei Monate vorgesehene Ausstellung zu begleiten. Immerhin hatten 2018 sogar einige ihrer Hofgeismarer Fans die Bilderschau im Museum verpasst, weshalb das Museumsteam mit großer Freude der Bitte der Künstlerin entsprach, wieder in den Sonderausstellungsräumen in Haus I ausstellen zu dürfen.

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder