Concordia startet in eine neue Saison

Bühne (wrs) - Mit frischem Elan wollen die Sängerinnen und Sänger des Gesangvereins „Concordia“ Bühne nach der Coronapause in eine neue Saison starten. Mitte Juni wird die Probenarbeit wieder aufgenommen. In der jetzt durchgeführten Mitgliederversammlung wurden Jubilare geehrt und der Vorstand in seinem Amt bestätigt.

Bild anzeigen

Jubilarehrung bei der Concordia: Thomas Engemann (l.) und Monika Mantel (r.) erhielten ihre Ehrennadel aus der Hand des 1. Vorsitzenden Werner Hengst (2. v.l.), Chorleiter und Vizevorsitzender Günter Hanke schaute zu.

© privat

Die turnusmäßige Mitgliederversammlung 2020 fiel ebenso kurzfristig der Pandemie zum Opfer wie die von 2021, so dass jetzt eine lange Zeit aufzuarbeiten war. Trotzdem war der Bericht des Vorsitzenden Werner Hengst relativ kurz, denn es hatte nichts an Aktivitäten stattfinden können. Lediglich Kassierer Winfried Gawandtka verlas drei Kassenberichte für die vergangenen Jahre und erhielt Entlastung. Ansonsten waren die Anwesenden im Gasthof Dewenter mit der Arbeit des Vorstandes zufrieden. Jubilare zu ehren ist immer eine angenehme Aufgabe. Seit immerhin 60 Jahren hält Gerhard Ischen („Lippolds Gerard“) dem Gesangverein die Treue, für jeweils vier Jahrzehnte konnte der Vorstand Christel Pieper, Monika Mantel und Thomas Engemann gratulieren. Sie alle schmückt jetzt eine kleine Ehrennadel am Revers.
Der Jubilar Engemann fungierte dann auch als Wahlleiter für die Wahl des 1. Vorsitzenden, in der erwartungsgemäß Werner Hengst einstimmig wiedergewählt wurde. Ebenso einstimmig fielen die weiteren Wahlgänge des Vorstandes aus: Günter Hanke (gleichzeitig Chorleiter) zum 2. Vorsitzenden, Birgit Hengst 1. Schriftführerin, Elvira Götte als ihre Stellvertreterin, die Kasse verwaltet weiterhin Winfried Gawandtka mit seiner Vertreterin Regina Lenze. Zu neuen Kassenprüfern wählte der Verein Ilse Hanke und Ingrid Lischewski sowie Werner Engemann als Ersatzmann. Als nächste gemeinsame Aktivität ist der Chorausflug am 1. Oktober nach Soest (mit Stadtführung) und zum Möhnesee (mit Schifffahrt) fest eingeplant. Mit einem Blumenstrauß ehrte Vorsitzender Werner Hengst die beiden Notenwarte Marietheres Engemann und Ilse Hanke sowie Verena Hengst mit einem süßen Präsent. Auch Wirtin Monika Dewenter erhielt ein buntes Blumenpräsent und bat gleichzeitig zum abschließenden Büffet.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder