Mittelpunktschule Wilhelmsthal

Die Lizenz zum Kochen

Bild anzeigen

Die Klasse 3 a mit Klassenlehrerin Sandra Köhling bei der Rezeptbesprechung.

© Foto: MPS Wilhelmsthal

Calden (hai) - Die Bahn-BKK und „Mehr Zeit für Kinder“ engagieren sich gemeinsam mit der Initiative „Unser cleveres Esszimmer“ in Hessen für praktische Ernährungsbildung von Kindern und Jugendlichen. „Unser cleveres Esszimmer“ mit dem Motto „Wissen, Wohlfühlen, Lecker Essen“ übernimmt hier eine wichtige, gesellschaftliche Aufgabe, das Ernährungswissen von Kindern (und deren Familien) zu fördern.
Möhren schälen und raspeln, Kräuter waschen und kleinschneiden, Quark mit Milch cremig rühren: Für die meisten Menschen ist das Zubereiten aus frischen Zutaten sehr wichtig. Doch vor allem Kinder ernähren sich oft nicht ausgewogen und wissen nur noch wenig darüber, wie aus einzelnen Lebensmitteln leckere Gerichte werden. Mit dem „Ernährungsführerschein“ wird das Interesse der Kinder am Umgang mit frischen Lebensmitteln geweckt und gleichzeitig das Ernährungswissen gestärkt. Das „Selber kochen“ macht Ernährung für Kinde zum Erlebnis. „Die Mädchen und Jungen lernen durch eigene Koch-Erfahrung, wie man vielseitig isst und wie viel Freude es macht, sich selbstbestimmt zu ernähren“, so Vanessa von Bergen, Konrektorin der Mittelpunktschule Wilhelmsthal, am Ende der einjährigen Ernährungsinitiative in Calden.
Der Ernährungsführerschein setzt gezielt in der Lebenswelt von Grundschulkindern an. Es ist bekannt, dass sich Gesundheit am besten vermitteln lässt, wenn Kinder selbst schnippeln, zubereiten und abschmecken können. Beim Ernährungsführerschein-Projekt ging es um den praktischen Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten. Dazu das Wissen über gesunde Ernährung, Hygieneregeln und Tischmanieren. Für manche Kinder war es beispielsweise anfangs ungewohnt, dass das Essen stets mit einem Tischspruch begonnen wurde – so konnten sich alle Mädchen und Jungen auf das gemeinsame Essen einstimmen.
Nachdem die 60 Viertklässler im 1. Schulhalbjahr zu „Jungköchen“ ausgebildet wurden, können sich nun bald die 48 Drittklässler am Ende der Einheit über den heiß ersehnten Führerschein mit Passbild und Schulstempel freuen, der den Kindern sowohl theoretische Ernährungskompetenz als auch die Selbstständigkeit beim Zubereiten kleinerer Speisen bescheinigt.
Eine Besonderheit des cleveren Esszimmers ist das Teamteaching: Ökotrophologen (Ernährungswissenschaftler) wie Irmgard Radke sorgen als externe Fachkraft für eine professionelle und fachliche Umsetzung. Das beinhaltet nicht nur die Kinder zu unterrichten, sondern auch den Lehrkräften beratend zur Seite zu stehen.
Weitere Infos zur nachahmenswerten Ernährungsaktion für (nord-)hessische Schulen unter www.cleveres-esszimmer.de oder direkt bei Irmgard Radke (Calden), irmgard.radke@t-online.de, Tel. 05674/5997, 0157/57123594.