SC Schoningen

Duschen und Umkleidekabinen reaktiviert

Bild anzeigen

Anstoßen auf die neuen Duschen: Vorsitzender Jörg Grabowsky, Lothar Bähr, Dieter Weber, Sponsoren Stephan Holz und Corinna Stahlmann (Leiterin Privatkunden Kreis-Sparkasse Northeim), Günter Holz, Günter Gieseke, Kurt Fischer, Michel Tesmar und Thomas Schweinebart.

© Foto: privat

Schoningen (uzm) - Nach langer Bauzeit konnte der SC Schoningen die Duschen und Umkleiden unter der Bühne der Turnhalle wieder in Betrieb nehmen. Im Rahmen einer kleine Feuerstunde und einem Dankeschön-Essen stieß der Verein mit den Helfern und Sponsoren an.
Mit der Aufgabe des Feldhandballs wurden die Duschen zunächst weniger und später gar nicht mehr gebraucht. Schließlich wurden die Räume als Werkstatt genutzt. Der dichte Terminplan in der Halle sorgte zuletzt für fehlende Umkleidekabinen. Eine Herausforderung, die nun gelöst werden konnte. Obwohl es eine relativ kleine Baumaßnahme darstellte, war die Umsetzung sehr aufwendig. Umso mehr dankte SC-Vorsitzender Jörg Grabowsky den Helfern und Sponsoren.
Zur Verfügung stehen und 2 Umkleidekabinen und ein Duschraum, zugänglich von der Halle und von außen. Die Bauzeit dauerte mit Unterbrechungen fast 5 Jahre. Inklusive erheblicher ehrenamtlicher Arbeitsstunden ist ein Wert von rund 20.000 Euro entstanden.
Ein großes Dankeschön ging an Corinna Stahlmann (Leiterin Privatkunden der Kreis-Sparkasse Northeim) als Förderer. Ein weiterer wertvoller Partner war die Firma Holz – mit Willi, Stephan und Elisabeth. Ohne die großzügige Unterstützung hätte das nicht geklappt. Ganz besonderer Dank ging an die wertvollen SC-Akteure Kurt Fischer und Daniel Brekerbohm, die Zauberer bei der Energieversorgung, Dieter Weber, der nächtelang gefliest, gebaut und gewirbelt hat, die beiden Leichtbauer Dirk Golze und Felix Heister, die Abbruch- und Fußbodenexperten Ferdinand und Marius Menneke, Michel Tesmar und Günter Gieseke, außerdem Karl Groppe, Günter Saloga, Bernd Rädisch und Lothar Bähr für die Garderobe, Schorse Riemenschneider als Allzweckwaffe sowie Thomas Schweinebart, der eigentlich nur Bauaufsicht und Organisation machen sollte und maßgeblich die Vollendung zu verantworten hat.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder